photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Speicherhersteller TESVOLT präsentiert auf der Intersolar 2017 zum ersten Mal sein Hochvolt-Lithiumspeichersystem TS HV 70. Es verfügt über eine Batteriespannung von 575 bis 1.000 Volt und ist für den Betrieb mit 3-phasigen SMA Batteriewechselrichtern optimiert. Durch seine kalendarische Lebensdauer von bis zu 30 Jahren und den Einsatz besonders effizienter Leistungselektronik und Zelltechnologie ist die Wirtschaftlichkeit des neuen Speichers besonders hoch.

„Der TS HV 70 ist unser Angebot für besonders anspruchsvolle Einsätze bei Gewerbebetrieben mit einem Bedarf ab 30 Kilowattstunden Speicherbedarf“, so Simon Schandert, technischer Geschäftsführer bei TESVOLT. „Wir haben dieses Modell speziell auf Wirtschaftlichkeit getrimmt – stärkste Leistung, maximale Sicherheit und höchste Effizienz. Die durchgespeicherte Kilowattstunde kann mit diesem System unter 10 Eurocent je kWh fallen. Damit eröffnen wir unseren Kunden eine neue wirtschaftliche Perspektive, denn die System-Investitionskosten und der Preis für die gespeicherte Kilowattstunde sind besonders niedrig.“

Kostengünstiger Einsatz in Gewerbe und Industrie

Batteriespeicher von TESVOLT sind für den Einsatz in Gewerbe und Industrie optimiert, passen aber aufgrund ihrer flexibel konfigurierbaren Leistung und langfristigen Erweiterungsmöglichkeiten auch für viele andere Einsatzzwecke. Mit dem TS HV sind Anwendungen wie Lastspitzenkappung und Erhöhung des Eigenverbrauchs möglich. Aber auch unterschiedliche Netzsystemdienstleistungen sowie den Off-Grid-Betrieb bei Optimierung eines Dieselgenerators stellt der Hochvoltspeicher mit einer Laderate von 1 C zur Verfügung.

Maßgeblich dafür ist der Betrieb mit 3-phasigen SMA Sunny Tripower Storage

Batteriewechselrichtern, die mit dem TS HV System 60 kW bereitgestellt werden, und an die jeweils bis zu 268 kWh angeschlossen werden können. So lassen sich Speicherlösungen bis in den Megawattbereich realisieren. „Die Kombination aus dem TESVOLT-Speicher und dem Sunny Tripower Storage ist eine sehr schlanke und hocheffiziente Lösung für den Hochvolt-Bereich. So optimieren wir gemeinsam die Stromversorgung für Industrie- und Gewerbebetriebe“, so Volker Wachenfeld, Leiter der Business Unit Off-Grid & Storage bei SMA.

Lange Lebensdauer durch optimiertes Batteriemanagement

Die prismatischen Zellen, die TESVOLT von Samsung SDI bezieht, sind sehr langlebig und extrem sicher. In Kombination mit dem Active Battery Optimizer, der den Ladezustand jeder einzelnen Zelle individuell ausbalanciert, werden Fehler und Schäden im System vorgebeugt. Das resultiert in einer höheren Lebensdauer, die sich wiederum positiv auf die Wirtschaftlichkeit der Investition in einen TESVOLT-Speicher auswirkt.

Quelle: TESVOLT

You have no rights to post comments