photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 13. April 2010 – Conergy komplettiert sein Produktportfolio leistungsstarker Wechselrichter: Seit April 2010 sind die Hamburger Solarspezialisten mit ihrer neuen Conergy IPG T Serie am Markt – eine neue Generation Stringwechselrichter in den Leistungsklassen 8, 11 und 15 kW. Damit hat Conergy für alle relevanten Anlagengrößen und Marktsegmente eigene Wechselrichter-Produkte auf höchstem Qualitäts- und Leistungsniveau aus eigener Fertigung im Portfolio.

Conergy AG

Im Bereich Solarenergie ist Conergy damit das einzige Unternehmen, das als System Hersteller alle entscheidenden Systemkomponenten einer Solaranlage in eigener Herstellung unter einem Dach vereint und zu leistungsstarken Conergy Solarsystemen schmiedet. Die Wechselrichter wird Conergy auf der Intersolar in München erstmalig einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Flexibel in der Planung dank spezieller Drei-Phasen-Technologie

Die neuen Conergy Wechselrichter zeichnen sich durch ihre spezielle Drei-Phasen-Technologie aus. Mit ihr speisen die Geräte den Strom mit der jeweils gleichen Leistung auf allen drei Phasen ins Netz ein. Installateure können so beliebig viele Conergy IPG T Wechselrichter verschiedener Leistungsklassen in einer Anlage kombinieren. Zudem sind technologiebedingte Schieflasten des Stromnetzes und damit eventuelle Probleme mit dem Netzbetreiber von vornherein ausgeschlossen. Hinzu kommt: Die Conergy IPG T Serie ermöglicht, dank eines sehr großen Eingangsspannungsfensters und sehr hoher maximaler Eingangsspannungen, flexible Modulverschaltung sowie maximale Stranglängen. Das sorgt für höchste Flexibilität in der Anlagenplanung – und die Kombination des Wechselrichters mit Dünnschicht- als auch kristallinen Modulen. Für optimale Energieausbeute empfiehlt sich der Einsatz mit Conergy PowerPlus Solarmodulen.

Von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der IPG T Serie profitieren insbesondere Unternehmen, Landwirte sowie Gemeinden und Verwaltungen, die Solaranlagen mit einer Leistung von 6 bis 100 kw und mehr betreiben, und die sich darauf verlassen wollen, dass ihr Photovoltaik-Investment möglichst hohe Gewinne abwirft. Durch die Schutzart IP 65 sind die Wechselrichter sowohl für die Außen- als auch für die Innenmontage geeignet.

Installationsvorteile: Weniger Flächenbedarf und kürzere Montagezeiten

Gegenüber dem Anschluss von mehreren einphasigen Wechselrichtern warten die dreiphasigen Geräte mit einem geringeren Flächenbedarf und mit kürzeren Montagezeiten auf. Da keine zusätzlichen Bauteile zur Steuerung der Einspeisung nötig sind, reduziert sich der Aufwand bei der Anlagenplanung noch einmal erheblich. Die Monteure erwartet auch bei der Conergy IPG T Serie eine unkomplizierte Installation und Wartung. Das bewährte Conergy IPG Service-Tool zur Messung und Darstellung der U/I-Kennlinie vereinfacht zudem die Inbetriebnahme und hilft bei der Endabnahme, indem es die Modulkennlinien grafisch darstellt.

Effizient im Betrieb – dank 98 Prozent Spitzenwirkungsgrad

Die Conergy IPG T Serie überzeugt mit einem Spitzenwirkungsrad von 98 Prozent sowie einem sehr hohen europäischen Wirkungsgrad von bis zu 97,4 Prozent, mit dem die Betreiber höchstmögliche Erträge erzielen können. Weil zudem das MPP-Tracking der Conergy IPG T Serie in Sekundenschnelle auf veränderte Einstrahlungsverhältnisse reagiert, ist eine optimale Energieausbeute auch bei wechselhaften Witterungsbedingungen und bei Schwachlicht garantiert. Zur weiteren Optimierung der Ertragssicherheit können Solaranlagenbetreiber die Conergy IPG T Wechselrichter selbstverständlich auch um das Anlagenüberwachungssystem Conergy VisionBox ergänzen, das die Anlagenleistung und –erträge analysiert, darstellt und über eventuelle Störungen automatisch informiert.

Langlebig und sicher durch hochwertige Verarbeitung und patentiertes Kühlungskonzept

Wie alle Wechselrichter aus dem Hause Conergy überzeugt auch die IPG T Serie durch eine hochwertige, vielfach geprüfte Verarbeitung für einen dauerhaft zuverlässigen Betrieb. Das patentierte Conergy Kühlungskonzept sorgt für effiziente Kühlung und eine lange Lebensdauer. Für die neue IPG T Serie bietet Conergy eine Garantie von fünf Jahren. Darüber hinaus sorgen optional verlängerbare Produktgarantien für maximale Investitionssicherheit. Die hohe Qualität der Conergy-Wechselrichterfamilie hat unter anderem die Fachzeitschrift Photon bestätigt, die die einphasigen Modelle der Conergy IPG S Serie in einem Testbericht zweifach mit dem Testurteil „sehr gut“ bewertet hat.

Die Conergy IPG T Stringwechselrichter sind seit dem 1. April 2010 in Deutschland und ab 1. Mai in Italien bestellbar. Im Juni wird das Angebot auf andere europäische Länder ausgedehnt.

Quelle: Conergy

You have no rights to post comments