photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freiburg/Pforzheim/Peking, 11. August 2011, Der chinesische Solarmarkt befindet sich auf der Überholspur. Allein im Jahr 2010 betrug das Wachstum mehr als 130 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die European Photovoltaics Industry Association (EPIA) geht davon aus, dass die gesamte installierte Leistung noch in diesem Jahr die 1 Gigawatt (GW)-Grenze überschreitet. Vom 7. bis zum 9. Dezember 2011 treffen sich chinesische und internationale Unternehmen, die das Wachstum des chinesischen Marktes vorantreiben wollen auf der Intersolar China, Chinas internationale Fachmesse und Konferenz der Solarwirtschaft. Die Intersolar China schafft eine gemeinsame Plattform für die Technologien und die Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette der Solarwirtschaft weltweit. Unter dem Dach des China National Convention Center in Peking bringt sie Hersteller, Zulieferer, Großhändler, Dienstleister und Regierungsvertreter zusammen.

Auf dem internationalen Solarmarkt werden die Karten neu gemischt. Während die europäischen Kernmärkte wie Deutschland, Italien oder Spanien mit Kürzungen der staatlichen Förderung, Nachfragerückgang und Überkapazitäten zu kämpfen haben, machen sich junge Märkte bereit, ihre Stellung auf dem internationalen Solarmarkt auszubauen.

China auf dem Weg zum Gigawatt-Markt

Der chinesische Photovoltaik-Markt erlebte 2010 einen regelrechten Boom. Das „Golden Sun“ Programm der chinesischen Regierung führte zu einem Wachstum von 520 Megawatt (MW) neu installierter Leistung. Die gesamte in China installierte Leistung hat sich damit auf 893 MW mehr als verdoppelt. Für 2011 rechnet die European Photovoltaic Association (EPIA) mit einem Wachstum zwischen 750 MW und 1 Gigawatt (GW). Damit hätte China die Grenze zum Gigawatt-Markt überschritten und wäre in die Spitzen-Liga der Sonnen-Staaten aufgestiegen. Doch China setzt sich noch höhere Ziele: bis zum Jahr 2015 soll eine Leistung von mindestens 5 GW erreicht werden. Für 2020 werden 20 bis 30 GW angestrebt.

Internationales Branchentreffen auf der Intersolar China

Vom 7. bis zum 9. Dezember 2011 ist die Intersolar China der Treffpunkt für die Unternehmen, die den Zugang zum aufstrebenden Solarmarkt Chinas suchen. Sie ist die Plattform der internationalen Solarbranche in China um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Unter-nehmensnetzwerke zu erweitern. Über 250 Aussteller und rund 7.500 Besucher aus China und der ganzen Welt werden während der dreitägigen Veranstaltung im China National Convention Center in Peking erwartet. Die Ausstellungsfläche beträgt etwa 16.500 Quadratmeter. An der Intersolar China Conference, die einen Tag vor und während der Messe stattfindet, werden voraussichtlich über 500 Branchenexperten teilnehmen.

Als Chinas internationale Fachmesse und Konferenz der Solarwirtschaft wird die Intersolar China neueste Markttrends und zukunftsweisende Technologien präsentieren und als Katalysator der Branche den Auf- und Ausbau nachhaltiger Unternehmensnetzwerke vorantreiben. Damit ist die Intersolar China eine wichtige Plattform für die ausstellenden Unternehmen, um ihre Produkte und Lösungen in China und auf dem internationalen Markt deutlich sichtbar zu platzieren und international führende Medien wirkungsvoll zu erreichen.

Quelle: Intersolar

You have no rights to post comments