photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München/Madrid, 06. Mai 2010 - Vom 9. bis zum 11. Juni 2010 präsentiert Isofotón, Spaniens größter Hersteller von Solarzellen und -modulen, auf der Weltleitmesse Intersolar in München sein bisher leistungsfähigstes Modul. Das ISF-235 beruht auf den neuesten, technologischen Erkenntnissen und überzeugt mit einer erhöhten Effizienz von 14,2 Prozent und einer Leistung von 235 Watt.

Neues Hochleistungsmodul ISF-235

Ermöglicht werden diese Hochleistungen durch drei statt der üblichen zwei Leiterbahnen, die an die Zellen angeschlossen wurden, um Verluste durch den elektrischen Widerstand minimieren. Das Modul verfügt neben einem neuen Schaltkreis über eine neue wasserdichte Anschlussdose, die der verbesserten Wärmeableitung dient. Sie wurde so konstruiert, dass Verschleiß und Wasserdurchlässigkeit vermieden werden. Der widerstandfähige Aluminium-Rahmen des Moduls wurde eloxiert und verfügt über eine 20 Mikrometer dicke Schutzschicht, die Korrosion verhindert.

Isofotón gewährt zehn Jahre Produktgarantie sowie eine dreistufige 25-jährige Leistungsgarantie. Diese stellt sicher, dass das Modul in den ersten zehn Jahren mindestens 90 Prozent der angegebenen Leistung erbringt, mindestens 83 Prozent in den ersten 20 Jahren  sowie mindestens 80 Prozent in den ersten 25 Jahren. ISF-235 ist lieferbar ab dem 4. Quartal 2010.

Isofotón verfügt über fast 30 Jahre Praxiserfahrung in der Herstellung von Photovoltaikmodulen, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Daher unterzieht Isofotón seit Langem seine Produkte TÜV-Prüfungen. Im Rahmen der Qualitätssicherung unterzog Isofotón das Modul ISF-235 erfolgreich dem Belastungs- und Widerstandstests vom TÜV Rheinland. Diese Prüfung ist für die internationale Zulassung laut Norm IEC 61215: 2005 Ed.2.0 erforderlich und gewährleistet die Widerstandsfähigkeit der Module gegen mechanische Beanspruchungen wie Ansammlungen von Schnee und Eis. Im Rahmen dieser Prüfung wurde bestätigt, dass die Produktfamilie ISF extremen Belastungen von bis zu 913 Kilogramm pro Modul standhält. In den TÜV-Prüflabors wurde die Belastbarkeit der Module in jeweils drei kontinuierlichen Zyklen mit einer Maximalbelastung von 5400 Pascal geprüft.

Quelle: Isofotón

You have no rights to post comments