photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Tucson/Berlin, 31. Mai 2010 – Besonders leistungsstarke Module von Shurjo Energy Pvt. Ltd. nutzen hocheffiziente Kupfer-Indium-Gallium-diSelenid (CIGS)-Zellen von Global Solar Energy (GSE). Gleich eine ganze Baureihe des indischen PV-Spezialisten mit Dünnschicht-Zellen von GSE absolvierte den Prüfprozess der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (International Electrotechnical Commission, kurz: IEC) mit Erfolg. Mit 158 Watt Leistung zählt ein Produkt der Serie zu den weltweit leistungsstärksten CIGS-Modulen überhaupt.

Die leistungsstarken CIGS-Dünnschicht-Module des indischen PV-Spezialisten Shurjo Energy nutzen hocheffiziente Kupfer-Indium-Gallium-diSelenid (CIGS)-Zellen von Global Solar Energy.

Als internationales Normierungsgremium setzt die IEC verbindliche Standards auch für PVProdukte und -Technologien. Die Baureihe von Shurjo Energy erhielt die beiden Normen IEC 61646 and IEC 61730. Damit erfüllen die Module mit Technologie von GSE die strengen Anforderungen der Kommission hinsichtlich genereller Funktionsfähigkeit und Leistungsfähigkeit bei Technik und Sicherheit – und das im langfristigen Betrieb unter Außenbedingungen. Gleiche Anforderungen müssen Module erfüllen, die in großen kommerziellen Solarfeldern eingesetzt werden.

„Wir bei Shurjo Energy haben uns seit drei Jahren auf die Entwicklung und Fertigung von Modulen auf Basis der CIGS-Technologie konzentriert. Aus diesem Grund verfügen wir über eine hohe Fachkompetenz in diesem Dünnschicht-Bereich“, so Spencer Jansen, CTO des östlich von Kalkutta im indischen Bundesstaat Westbengalen liegenden PV-Unternehmens.

Er ergänzt: „Selbstverständlich haben wir zahlreiche hausinterne und externe Tests durchgeführt, bevor wir den IEC-Prüfprozess durchliefen. Wir mussten das Zusammenwirken aller in den Modulen verbauten Materialien gründlich überprüfen. Unsere Testreihen bestätigten, dass Global Solar Energy eindeutig führend im CIGS-Segment ist. Dank dieser Technologie durchliefen wir die IEC-Tests gleich beim ersten Mal mit Erfolg.“

Die von Shurjo Energy gefertigen CIGS-Module wurden allen vorgeschriebenen IEC-Tests unterzogen. Zudem hat Shurjo Energy in einem zusätzlichen Test auch rahmenlose Module prüfen lassen. Diese ermöglichen eine Integration in bereits existierende Dachsysteme. Sowohl für Shurjo Energy als auch für GSE ist der Markt gebäudeintegrierter Bauteile (building integrated photovoltaic products, kurz: BIPV) enorm wichtig. Beide Unternehmen entwickeln BIPV-Bauelemente sowie entsprechende Dienstleistungen.

“Die kürzliche IEC-Zertifizierung stellt sowohl für Shurjo Energy als auch für die CIGSIndustrie einen großen Fortschritt dar. Wir von Global Solar Energy sind sehr daran interessiert, dass die Bedeutung der CIGS-Technologie innerhalb des gesamten Solarmarktes weiter stetig wächst“, erläutert Dr. Jeff Britt, CEO von Global Solar Energy. „Wir sehen in dem Prüfzertifikat eine Bestätigung des hohen Wertes unseres CIGSMaterials, das wir mit einer durchschnittlichen Effizienz von 11 Prozent in unsern Produktionsstätten in Tucson im US-Bundesstaat Arizona und in Berlin herstellen. Dr. Britt fährt fort: „Mit Shurjo Energy verhält es sich wie mit allen unseren Geschäftspartnern: Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit diesem Unternehmen und werden unsere Technologie zuverlässig zuliefern, damit unser Partner weiterhin erfolgreich sein kann.“

Quelle: Global Solar Energy

You have no rights to post comments