photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die solarSTEP Energie GmbH, ein langjähriger Fachpartner der IBC SOLAR AG, hat das Logistikzentrum von Arvato SCM Solutions in Landsberg (Halle/Queis) mit einer der größten Photovoltaik-Dachanlagen Sachen-Anhalts ausgestattet. Damit erzeugt der Fulfillment-Dienstleister zukünftig 70 Prozent seines Stroms selbst.
 
Arvato setzt bei seinem Landsberger Distributionszentrum gezielt auf die Verbindung von Ökologie und Ökonomie. In fünf Hallenmodulen setzt das Unternehmen dort Logistikdienstleistungen für Kunden unter anderem aus der Healthcare-, Consumer Products- und Telekommunikationsbranche um. Mithilfe eines Energieaudits wurden verschiedene Möglichkeiten zur Verbesserung der Energieeffizienz geprüft. Immerhin werden in Landsberg jährlich 2,8 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom verbraucht, beispielsweise für den Betrieb der Fördertechnik, der Staplerfahrzeuge und der Klimaanlagen zur Kühlung von temperaturgeführter Ware. Schlussendlich fiel die Wahl auf ein individuell geplantes und modular erweiterbares PV-System von IBC SOLAR, mit dem sich Arvato weitgehend von externem Energiebezug unabhängig macht und zukünftig bis zu 70 Prozent des benötigten Stroms direkt vor Ort produzieren kann. Die hohe Autarkiequote der 1,7 MWp leistungsstarken Anlage wird durch eine direkte Anbindung des PV-Systems an die Gebäudetechnik und eine intelligente Steuerung erreicht.
 
Das PV-System verbessert mit 980 Tonnen CO2-Einsparung pro Jahr nicht nur die Umweltbilanz von Arvato, sondern wird durch den günstigen Gestehungspreis für Solarstrom auch die Strombezugskosten senken. „Wir stärken damit die klimaneutrale Logistik und sparen gleichzeitig Betriebskosten“, so Georg Oelze, Director Operations bei Arvato.
 
Arvato SCM Solutions vertraute nicht nur bei Planung und Montage auf die Erfahrung des IBC SOLAR Fachpartners solarSTEP, sondern setzte auch auf Qualitätsmodule der IBC SOLAR Line, die mit dem Montagesystem solarSTEP light von solarSTEP auf den Flachdächern installiert wurden. Die fast 6.500 Module wurden innerhalb von nur acht Wochen auf den Hallen montiert.

Quelle:  IBC SOLAR AG

You have no rights to post comments