photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 17. Oktober 2011, Der ökologische Energiedienstleister Green City Energy veröffentlicht nun aktuell Ergebnisse der Ertragsuntersuchung zu seinen Solaranlagen mit positivem Ergebnis. Im Schnitt liegen die Sonnenkraftwerke von Green City Energy 12 Prozent über Prognose. Der Solarpionier steht für eine dezentrale Energiewende und bietet seine Erneuerbaren Energie-Anlagen zur finanziellen Bürgerbeteiligung an. Aktuell besteht die Möglichkeit, durch eine Beteiligung am Solarpark Deutschland 2011 von den solaren Spitzenerträgen zu profitieren.

Dem Bundesverband Solarwirtschaft zufolge erzeugten Deutschlands Solaranlagen im ersten Halbjahr 2011 rund 60 Prozent mehr Strom als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Zwischen Januar und Juni 2011 flossen demnach rund 9,7 Milliarden Kilowattstunden Solarstrom in die deutschen Netze, dies entspricht rund 3,5 Prozent der gesamten Produktion und liegt damit über dem Anteil von Wasserkraft. Green City Energy nahm dies zum Anlass, die Leistung der PV-Kraftwerke des Unternehmens bis einschließlich 31. August 2011 zu untersuchen und erzielte ein sehr positives Ergebnis: Im Mittel lagen die Anlagen ganze 12 Prozent über Prognose. So erwirtschaftete der Solarpark Vilsbiburg rund 13 Prozent Mehrertrag, der Solarpark Deutschland 2010 circa 11 Prozent und die Erträge des Solarpark Garching lagen sogar 19 Prozent über dem Soll.

"Wir freuen uns sehr über diese guten Zahlen. Dabei halfen zum einen die vielen Sonnenstunden dieses Jahr, aber natürlich spielt auch die sorgfältig gewählte geographische Lage und gewissenhafte Planung und Umsetzung unserer Kraftwerke eine entscheidende Rolle. Das zeigt auch einmal mehr, dass es sich bei ökologischen Geldanlagen um stabile Sachwerte mit einer hohen Investitionssicherheit handelt", erklärt Jens Mühlhaus, Geschäftsführer von Green City Energy.

Rendite mit dem Solarpark Deutschland 2011 sichern

Aktuell können sich Privatanleger am Solarpark Deutschland 2011 von Green City Energy beteiligen. Dabei handelt es sich um einen reinen Solarfonds mit einer prognostizierten Rendite von 6,15 Prozent bei einer Laufzeit von 20 Jahren. Die Mindesbeteiligung liegt bei 2.500 Euro. "Zum 1. Januar 2012 senkt die Bundesregierung die Einspeisevergütung für Solaranlagen um bis zu 24 Prozent. Dies wirkt sich natürlich auch auf ökologische Geldanlagen aus, die auf Sonnenenergie-Projekten in Deutschland basieren. Der Solarpark Deutschland 2011 ist daher einer der letzten reinen Solarfonds, die Anlegern noch eine Rendite von über 6 Prozent bieten können", so Marina Dietweger, zuständig für Investor Relations bei Green City Energy. "Wer erwägt, in eine Photovoltaik-Anlage zu investieren, sollte sich diese Gelegenheit auf keinen Fall entgehen lassen."

Quelle: Green City Energy GmbH

You have no rights to post comments