photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 16. Mai 2011, Vor vier Monaten ging die von der COLEXON Energy AG auf der Dachfläche des Green Capital-Infopavillons in Hamburg installierte Photovoltaik-Anlage ans Netz. Seitdem versorgen die Solarmodule den zentralen Infopoint der Umwelthauptstadt mit Energie und bewirken gleichzeitig eine beträchtliche CO2-Ersparnis.

COLEXON Energy AG

Knapp 117 qm misst das Dach des Infopavillons, der zentralen Anlaufstelle zu allen Aktivitäten im Rahmen des Green Capital-Jahres. Seit der Eröffnung des Pavillons am 14. Januar liefert das kompakte Solarkraftwerk der Hamburger COLEXON Energy AG umweltfreundlichen Strom.

Trotz des harten und vor allem langen Winters in Hamburg haben die 24 Module der Firma Sanyo ganze Arbeit geleistet. So produzierte die Anlage in ihrem viermonatigen Einsatz bisher 1.472 kWh Strom. Zum Vergleich: Dies entspricht dem Energieverbrauch eines Drei-Personen-Haushalts im gleichen Zeitraum. Gleichzeitig wurden 1.398 kg CO2 eingespart. Diese Menge kommt dem CO2-Ausstoß eines PKWs nach rund 9.300 Kilometern gleich – in etwa die Entfernung von Hamburg bis Kapstadt. „Als Projektsponsor von Green Capital freuen wir uns sehr darüber, unseren Beitrag leisten zu können, die Menschen für die Notwendigkeit des Umweltschutzes zu sensibilisieren“, bekräftigt Volker Hars, Vorstandsvorsitzender von COLEXON, das Engagement seines Unternehmens.

Quelle: COLEXON AG

You have no rights to post comments