photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin, 11. März 2010 - Die SPD versteht sich als wichtiger Bündnispartner der Anti-AKW-Bewegung. Deswegen werden wir uns am Samstag, dem 24. April 2010, in die Menschenkette zwischen den Atomkraftwerken Brunsbüttel und Krümmel einreihen, mit der gegen die Atompolitik der schwarz-gelben Bundesregierung demonstriert werden soll. Gemeinsam mit Bürgerinitiativen, Gewerkschaften und Umweltverbänden ruft die SPD die Menschen dazu auf, bei der Anti-AKW-Kette mitzumachen.

Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass sich die 120 Kilometer lange Strecke zwischen Krümmel und Brunsbüttel schließt:

  • als Zeichen gegen den Wiedereinstieg in die Hochrisiko Technologie Atomkraft,
  • als Zeichen gegen die wachsenden radioaktiven Müllberge,
  • als Zeichen gegen die Ignoranz der Bundesregierung, der es im Interesse der Atomlobby egal ist, dass die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land keine Atomkraftwerke wollen.

Jeder, der verhindern will, dass in unserem Land die Atomindustrie gefördert und neue, zukunftsweisende Technologien vernachlässigt werden, sollte sich an diesem Tag an Anti-AKW-Aktionen beteiligen!

Quelle: SPD

Kommentare   

#1 Erhard 2010-03-11 14:08
Wir wollen die SPD aber auch in Biblis sehen!

http://www.anti-atom-umzingelung.de/kettenreaktion/1-kettenreaktion-atomkraft-abschalten-umzingelung-des-akw-biblis.html

You have no rights to post comments