photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Karlsruhe, 30. September 2011, Novatec Solar hat ein innovatives Receiverdesign entwickelt und überhitzten Dampf mit Temperaturen von über 500°C erzeugt. „Mit dieser technischen Entwicklung nimmt Novatec Solar eine führende Rolle als CSP-Technologieanbieter im Hochtemperaturbereich ein“, sagt Martin Selig, Unternehmensgründer und Leiter der Markt- und Produktentwicklung bei Novatec Solar.

CSP-Solarkraftwerk mit 1,4 MW in Spanien

"Durch den Einsatz von überhitztem Dampf können nun Standardturbinen mit einem hohen Wirkungsgrad verwendet werden. Kombiniert mit der Kosteneffizienz unserer Fresnel- Technologie führt dies zu einer wesentlichen Senkung der Stromgestehungskosten von konzentrierender Solarthermie."

In den markterprobten solaren Dampferzeuger, der in allen kommerziellen Projekten von Novatec Solar zum Einsatz kommen, werden nun Vakuum-Absorber integriert. “Durch die Verwendung von Vakuum-Absorbern im Receiver, können Wärmeverluste um 50 % reduziert werden”, sagt Dr.-Ing. Max Mertins, Leiter Forschung und Entwicklung.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird die Leistungstests an der Überhitzungsstrecke ausführen. Die Ergebnisse werden eine zuverlässige Grundlage für alle zukünftigen CSP Projekte sein, die überhitzten Dampf einsetzen.

Die Novatec Solar GmbH ist ein weltweit agierender Anbieter von schlüsselfertigen solaren Dampferzeugern. Das Novatec Solar Management besteht aus Experten aus den Bereichen Energieforschung, Automobilserienfertigung und Kraftwerksplanung. Die Novatec Solar GmbH ist spezialisiert auf die Herstellung, Bereitstellung und den Betrieb von solaren Dampferzeugern basierend auf Fresnel Technologie.

Mit dem Anschluss einer 1,4 Megawatt (MW)-Anlage an das spanische Stromnetz im März 2009, hat Novatec Solar erfolgreich die Marktfähigkeit der Fresnel-Technologie demonstriert. Das Unternehmen baut derzeit das weltweit erste kommerzielle 30MW Fresnel-Kraftwerk in Spanien und konnte den Auftrag für den Bau eines Solarfelds an einem Kohle-Kraftwerk in Australien gewinnen. Novatec Solar hat einen hochautomatisierten Fertigungsprozess sowie ein Reinigungssystem für das Solarfeld entwickelt.

Quelle: Novatec Solar

You have no rights to post comments