photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 12. Januar 2011, Der weltweit führende Hersteller von Dünnschichtmodulen, First Solar, bescheinigte, dass Strangwechselrichter der voltwerk electronics GmbH mit Modulen der FS-Serie 2 und 3 betrieben werden können. Dies gilt sowohl für die einphasigen als auch für die dreiphasigen trafolosen Geräte der VS Serie. Betreiber von Solaranlagen, die diese Komponenten zusammen in einen System verwenden, behalten somit den vollen Garantieanspruch, wenn die Module gemäß den Bestimmungen von First Solar installiert, betrieben und gewartet werden.

„Dank der patentierten VTL-Topologie zählen unsere Geräte zu den vielseitigsten Geräten auf den Markt, mit denen – unabhängig von der Modulart – Solaranlagen europaweit maximale Erträge erwirtschaften“, erläutert Torben Ringe, Teamleader Product Management Private & Small Commercial bei Voltwerk.

Vorausgegangen waren monatelange Tests um zu belegen, dass die VS Serie die strengen Auflagen von First Solar erfüllt. Erst im Dezember hatte mit Calyxo ein weiterer Dünnschichtspezialist die Kompatibilität mit seinen Modulen offiziell bestätigt.

Quelle: voltwerk electronics GmbH

You have no rights to post comments