photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 05. September 2011, Hamburg einer der weltweit größten und wichtigsten Messen der internationalen Solarbranche, die zeitgleich mit einem Fachkongress stattfindet. Gezeigt werden Produktinnovationen, mit denen das Unter­nehmen seine Marktführerschaft in den Bereichen Qualität und Service weiter ausbaut. Einfache Montage und gutes Design zeichnen die Neuheiten aus, die im engen Kontakt mit Kunden und Anwendern entwickelt wurden.

SolarWorld AG

Einer der Hingucker auf dem Messestand ist der SunCarport®, das von SolarWorld entwickelte Schutzdach mit integrierter Solarstromanlage. Neben Modellen für ein und zwei Fahrzeuge und  für Fahrräder gibt es den SunCarport® nun auch in einer Designer-Variante ganz in schwarz. Bei der ästhetisch besonders ansprechenden Konstruktion besteht die Solarstromanlage aus neun, zehn oder 15 schwarzen Modulen der Reihe Sunmodule mono black – die Zahl ist abhängig davon, ob der Carport längs oder quer ausgerichtet, oder für ein oder zwei Fahrzeuge konzipiert ist. Die Solarstrommodule bilden das Dach des Carports und erzeugen zwischen 2,2 und 3,67 Kilowatt Leistung. Das Augenmerk bei allen Carports liegt auf der hochwertigen Ausführung der Bauteile. Wer nicht mehr mit Diesel- oder Benzinmotor unterwegs ist, kann den SunCarport auch als Ladestation für sein Elektrofahrzeug nutzen.

In der Produktreihe Sundeck®, der  Dachintegration ohne Gestell und Haken, präsentiert SolarWorld in Hamburg erstmals eine Lösung für besonders hohe Lasten: Das Sundeck 8500® ist das einzige dachintegrierte System am Markt, das für Schneelasten bis 8,5 kN pro Quadratmeter zuge­lassen ist. Erreicht wird die erhöhte Festigkeit durch eine Verstärkung des Bleches, das als Montageplattform genutzt und direkt auf die Dachlattung aufgeschraubt wird. Die Installation fügt sich ästhetisch und technisch optimal in die Dachhaut ein und bietet sich für den Neubau und bei Sanierungen an. Sundeck 8500® ist ab Herbst dieses Jahres verfügbar und kann mit allen Modulen der Reihe Sunmodule® kombiniert werden. Dachintegrationen der Reihe Sundeck® liefert SolarWorld als kompletten Bausatz mit Kabeln und Wechselrichter aus. Das System ist absolut wasserdicht und aufgrund spezieller Beschichtungen besonders  wetterbeständig.

Zudem stellt SolarWorld eine Weiterentwicklung im Bereich Flachdach vor, die vor allem für Besitzer von Industriehallen interessant sein dürfte: Mit dem Sunfix® aero ist es nun möglich, auch auf Dächern mit geringer Traglast Solaranlagen zu installieren.  Da die mit 15° oder 25° geneigten Module miteinander durch Aluminiumprofile und -rahmen verbunden sind, muss das System kaum noch ballastiert, also etwa mit Gehwegplatten beschwert werden. Eine Verschraubung mit dem Dach und damit ein Eingriff in die Dachhaut sind nicht notwendig. Um das System zusätzlich auf dem Dach zu schützen, leiten aerodynamisch wirksame Bleche an den Modulen Windkräfte ab. Das Sunfix® aero ist blitzstromtragfähig, das heißt, das Gestellsystem kann problemlos in den bestehenden Blitzschutz integriert werden. Entwickelt wurde Sunfix® aero bereits für Anlagen mit geringer Größe (ab etwa 8,5 kW Anlagengröße werden die Vorteile des Systems deutlich) und ist damit nicht nur im Industriebereich, sondern auch bei Privatkunden einsetzbar.

Quelle: SolarWorld AG

You have no rights to post comments