photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Oldenburg, 10. November 2011, Für die Energiewende sind die wichtigsten Weichen gestellt und schon heute finden rund 367.000 Personen ihren Arbeitsplatz bei der Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen. Mit erstmals mehr als 20 Prozent Anteil am Strommix entwickeln sich die erneuerbaren Energien zu einer soliden Säule der deutschen Energieversorgung.

Bis 2030 beschäftigen die Erneuerbaren voraussichtlich mehr als eine halbe Million Menschen. Dies stellt die Branche aktuell vor die Herausforderung Personal zu finden und für die größer werdenden Aufgaben zu qualifizieren. Die Messe zukunftsenergien nordwest leistet hierzu einen wichtigen Beitrag, indem sie Unternehmen der Branche mit ihren Berufsbildern und Brancheninformationen sowie Qualifizierungsanbietern und Hochschulen eine Plattform bietet. Projektleiterin Corinna Wermke weiß konkret zu berichten, "dass rund zwei Drittel der Unternehmen, die an der Jobmesse 2011 teilgenommen haben, Personal aufgrund der geknüpften Messekontakte eingestellt haben."

Deutschlands größte Job- und Bildungsmesse für erneuerbare Energien lädt am 9. und 10. März 2012 in die Oldenburger EWE-Arena zum Branchentreff ein. Workshops und Fachvorträge informieren im Rahmenprogramm der zweitägigen Messe über Berufs- sowie Karrierewege. Exkursionen zu Anlagen und Firmen in der Region bieten konkrete Einblicke. Als Personalmesse präsentiert die zukunftsenergien nordwest 2012 das Potential an Arbeitergebern in den erneuerbaren Energien und die Jobs der Zukunft.

Quelle: zukunftsenergien nordwest 2012

You have no rights to post comments