photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Schaffhausen, 10. April 2012, Der Präsident von Suntech Europe, Jerry Stokes, wurde zu einen der Direktoren des achtköpfigem Vorstands von EPIA gewählt. Gewählt wurde Stokes während des jährlich stattfindenden General Meetings der European Photovoltaic Industry Association (EPIA) in Brüssel. Zum neuen Präsident von EPIA wurde Dr. Winfried Hoffmann (Mitglied des Aufsichtsrats der SMA Solar Technology AG) ernannt.

Jerry Stokes beschäftigt sich seit über zwei Jahrzehnten mit den Bereichen Photovoltaik-Technik, Brennstoffzellen, Energie und Speicher auf dem europäischen und internationalen Markt. Seit 2006 arbeitet er für Suntech Power International Ltd. und ist als Europachef von für die Geschäftsentwicklung und die strategische Ausrichtung des Unternehmens in Europa zuständig. Jerry Stokes war auch für Suntechs Einsatz in der europäischen Klimapolitik verantwortlich. Er war außerdem Mitglied des United Nations Secretary General Advisory Board on Energy and Climate sowie des Copenhagen Climate Council und der Prince of Wales's EU Corporate Leaders Group on Climate Change. Zudem unterstützt Jerry Stokes  die Solarmodul-Recyclinginitiative PV CYCLE.

„Unsere Branchen steht vielen Herausforderungen gegenüber aber auch großen Chancen. In den letzten zwei Jahrzehnten ist unsere Branche sehr gereift. Jetzt sind wir bereit, mit einer Energierevolution in Europa zu beginnen“, so Jerry Stokes.
 
„EPIA als führender europäischer Branchenverband spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung der Photovoltaik. Besonders wichtig ist es dabei, durch einen regionalen und weltweiten Dialog mit politischen Entscheidungsträgern und durch das Schaffen der notwendigen rechtlichen und Markttransparenz sowie einer Sicherheit zur langfristigen Planung einen gemeinsamen Nenner zu finden, der die Branche zum Vorteil aller voranbringt. Ich bin sehr erfreut EPIA bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen zu dürfen und freue mich darauf, aktiv bei der Weiterentwicklung und Förderung der Solarbranche mitzuwirken“, ergänzt Stokes.

Suntech sieht seine Mission darin, die sauberste und ergiebigste Energiequelle der Natur allen Menschen verfügbar zu machen. Als internationales Unternehmen mit regionalen Hauptsitzen in China, der Schweiz und den USA, Produktionsstätten in China, Japan und den USA, Kunden in 80 Ländern weltweit und einem starken Fokus auf dem Bereich Forschung und Entwicklung mit einem über 400 Personen starkem R&D-Team in den USA, Europa, Australien und China, ist Suntech seit über zwei Jahrzehnten ein Verfechter für freien und fairen Handel mit fairen Wettbewerbsbedingungen in der Solarbranche.
 
Quelle: Suntech Power International Ltd.

You have no rights to post comments