photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Lauf, 16. November 2011, Die Stadt Nürnberg unterstützt Photovoltaikprojekte auf den Dächern öffentlicher Gebäude. Geeignete Dachflächen, die nicht selbst genutzt werden, können für die Umsetzung von Solarprojekten langfristig angemietet werden. Ein Schritt der zeigt, wie eine Stadt auch ohne eigene Investition den Energiewandel unterstützen kann.

Die UDI Projektgesellschaft mbH aus Nürnberg hat sich für die Dächer der Wanderer Schule interessiert. UDI konnte fünf für Photovoltaik geeignete Dachflächen der Wanderer Schule von der Stadt Nürnberg auf 20 Jahre pachten. Die Gebäude waren erst in den Jahren 2010/2011 komplett energetisch saniert und modernisiert worden. Das Laufer Unternehmen SUNWORX-Solar übernahm dann als UDI-Partner und Generalunternehmer die Planung und Realisierung der Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 109 kWp.

„Wir verbauen nur geprüfte Komponenten erstklassiger Qualität, die optimal aufeinander abgestimmt sind“, erklärt SUNWORX-Solar-Geschäftsführer Willi Wohlfart. „Nur so können wir langfristig hohe Erträge garantieren.“ Der Komplettanbieter für schlüsselfertige Photovoltaikanlagen aller Größen hat sich auch international einen Namen gemacht. Im eigenen Test- und Forschungszentrum am „Hohen Bogen“, in 1.100 m Höhenlage des bayerischen Waldes werden alle Bestandteile einer PV-Anlage auf Zuverlässigkeit und Langlebigkeit geprüft. Das gibt Kunden und Partnern Sicherheit.

Quelle: SUNWORX-Solar GmbH

You have no rights to post comments