photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ostenfeld/Bremen, 27. Januar 2010 -  Der neu gestartete Vestas-Service der Deutschen Windtechnik läuft erstmals im europäischen Ausland an: Der belgische Energieversorger Electrabel beauftragte die Deutsche Windtechnik Service mit der Wartung seines gesamten Bestandes an Vestas-Windkraftanlagen. Electrabel, das zu 100% dem internationalen Versorgungskonzern GDF angehört, ist in Belgien führender Anbieter für Strom aus regenerativen Energiequellen.

Die 14 Anlagen vom Typ V80-2MW verteilen sich auf fünf Windparks in ganz Belgien. Um ihren hohen Serviceanspruch zu gewährleisten, hat die Deutsche Windtechnik sowohl ihr Servicenetzwerk als auch ihre Lagerkapazitäten vor Ort angemessen ausgebaut. "Der Vertrag mit Electrabel zeigt, dass wir mit unserer Vestas-Erfahrung und -Kompetenz auch die hohen technischen Anforderungen der großen Energieversorger erfüllen", beurteilt Vertriebsleiter Lars Behrends den neuen Wartungs-Kontrakt, der am 1. Januar 2010 in Kraft tritt.

Weiterer Zuwachs wird erwartet

Die Deutsche Windtechnik Service hatte erst im 4. Quartal 2009 ihr NEG-Micon Dienstleistungsangebot um den Service für Vestas-Anlagen erweitert. Mit aktuell über 550 Windkraftanlagen ist die Deutsche Windtechnik Service herstellerunabhängiger Marktführer für die Instandhaltung von NEG-Micon und Vestas-Anlagen. Durch den neuen Service für Vestas-Anlagen rechnet das Unternehmen für 2010 mit weit über 650 Windkraftanlagen unter Wartungsvertrag.

Quelle: Deutsche Windtechnik AG

You have no rights to post comments