photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

In Deutschland wird heute bereits jede zweite Photovoltaikanlage mit einem Batteriespeicher installiert. Der Grund: Ein Batteriespeicher stellt die gewonnene Solarenergie rund um die Uhr zur Verfügung, auch dann, wenn die Sonne nicht scheint.

Wie steht es mit der Versicherung von Energiespeichern?            

Solarspeicher zählen in unseren Deckungskonzepten zur Peripherie einer Photovoltaikanlage. Sie gelten gemäß den zugrundlegenden Bedingungen als mitversichert, wenn sie mit der zu versichernden Photovoltaikanlage gekoppelt sind. Wie Energiespeichersysteme in den Deckungskonzepten unserer Versicherungspartner integriert sind und welche Leistungen im Versicherungsfall bestehen, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag:

INTER-Photovoltaik-Versicherung                                                         

Im Tarifrechner der INTER-Versicherung wird nach der Mitversicherung eines Speichers gefragt, der über einen Zuschlag von mindestens 25 Euro netto im Jahr auf Wunsch mit versichert werden kann. Voraussetzung ist, dass die vom Hersteller geforderten Wartungs- und Sicherheitsvorschriften sowie die speziellen Hinweise zum Ladevorgang beachtet werden.

Entschädigung im Schadenfall

Ist der Batteriespeicher älter als 5 Jahre, verringert sich die Entschädigungsleistung bei einem Lithium-Ionen-Speicher um 1% und bei einem Blei-Gel-Speicher um 2% je Monat. Der Abzug beträgt maximal 50%. Die Betriebsdauer des Speichers wird von dem Zeitpunkt an gerechnet, an dem der erste Besitzer die Nutzungsmöglichkeit hatte. Schäden durch chemische Reaktionen innerhalb der Speicherzellen werden nicht entschädigt.

CONDOR-Photovoltaik-Versicherung                                                        

In unserem Photovoltaikversicherungsangebot der Condor-Versicherung sind Energiespeicher ohne separaten Zuschlag mit eingebunden, sofern die Investitionskosten des Speichers in der Gesamtversicherungssumme mit berücksichtigt wurden.

Versicherte und nicht versicherte Gefahren                    

Versicherungsschutz besteht bei unvorhergesehenen äußeren Einwirkungen sowie bei Beschädigungen durch: Brand, Blitzschlag, Explosion, Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges, seiner Teile oder seiner Ladung sowie Schwelen, Glimmen, Sengen, Glühen, Implosion, Sturm, Frost, Eisgang, Überschwemmung, Abhandenkommen durch Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub oder Plünderung. Im Entschädigungsfall wird von den Wiederherstellungskosten ein Abzug vorgenommen. Die Höhe entspricht dem Verhältnis der am Schadentag erreichten Lebensdauer zu der vom Hersteller zu erwartenden Lebensdauer des Speichers.

Batteriespeicher mit einer vom Hersteller vorgegebenen Zyklenanzahl von 7.000 werden im Leistungsfall nach einer abzugsfreien Zeit von sechs Monaten nach Erstinbetriebnahme mit einem Abzug 1,19 % pro Monat belegt. Befindet sich die Zyklenanzahl laut Hersteller über 7.000, erhöht sich die abzugsfreie Zeit von 6 auf 12 Monate nach Erstinbetriebnahme. Der Abzug von 1,19 % monatlich bleibt unverändert bestehen.

Dazu ein Beispiel:

Ein 3 Jahre alter Batteriespeicher wird durch einen Brand völlig zerstört. Das Gerät wurde in der Gesamtversicherungssumme mit 5.000 Euro angegeben. Laut Hersteller beträgt die Anzahl der Zyklen 7000. Im Leistungsfall werden dem Versicherungsnehmer 3.115 Euro erstattet. Die Rechnung dazu: 3 Jahre = 36 Monate abzgl. 6 Monate abzugsfreie Zeit seit Erstbetrieb = 30 Monate. 30 Monate x 1,19 % = 37,7 % Abzug von 5.000 € (Anschaffungswert des Batteriespeichers) = Erstattung im Versicherungsfall 3.115 Euro.

ZURICH-Photovoltaik-Versicherung

Im Deckungskonzept der ZURICH-Versicherung zählen Akkumulatoren zur stationären Peripherie und sind ohne Aufpreis in der Photovoltaikversicherung mitversichert.

VHV-Photovoltaik-Versicherung

In der Photovoltaikversicherung der VHV ist der Energiespeicher zulagefrei enthalten, wenn die Investitionskosten des Geräts in der Versicherungssumme mit berücksichtigt wurden und die Ladekapazität des Speichers 20 kWh nicht übersteigt. Vorausgesetzt wird, dass alle gesetzlichen, behördlichen und vom Hersteller vorgegebenen Wartungs- und Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.

Leistung im Schadenfall                                                                     

Für Vermögensschäden durch Ausfall, Entladung oder Minderleistung des Solarstromspeichers sowie bei chemischen Reaktionen innerhalb der Speicherzellen wird keine Entschädigung geleistet, es sei denn, es handelt sich um Folgeschäden an weiteren Austauscheinheiten. Ab einem Gerätealter von 2 Jahren wird im Schadenfall die Entschädigung jährlich um 8 % gekürzt, maximal um 80 Prozent.

Eine spezielle Photovoltaikanlagen-Versicherung bietet Ihnen sorgenfreien Rundumschutz auch für Ihren Solarspeicher und das bereits ab 58 Euro netto im Jahr. Nähere Informationen zu den Versicherungsleistungen und Tarifrechner finden Sie auf: rosa-photovoltaik.de

You have no rights to post comments