photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Crispendorf, 19. Dezember 2011, Der Montagesystemhersteller für Solaranlagen ALTEC Solartechnik AG, präsentiert eine polare einachsige Nachführung mit der laut Unternehmen der Ertrag einer Solaranlage maßgeblich gesteigert werden kann. Das Nachführsystem bietet Platz für 15 Solarmodule auf einer zur Verfügung stehenden Fläche von 20 qm. Die Leistung beträgt, je nach Solarmodulhersteller, bis zu 2,76 kWp.

Die Unterkonstruktion (UK) besteht aus Materialien wie Aluminium, verzinktem Stahl oder Edelstahl. Die integrierte intelligente Steuerung sorgt für die automatische Ausrichtung des Solar-Modultisches von Ost nach West. Der Ausrichtungswinkel variiert, je nach Sonnenstand, um 35 Grad. In der Nord-Süd-Ausrichtung ist der Neigungswinkel fest auf 30 Grad installiert. Befestigt wird das System auf Betonfundamente und ist geeignet für die Wind- und Schneelastzone 2 inkl. der Norddeutschen Tiefebene.

Das System soll zudem wartungsarm sein, da der Antrieb nur alle 10 Jahre gewechselt werden muss. Die Baugruppenmontage soll die Montage vor Ort erleichtern.

Quelle: ALTEC Solartechnik AG

You have no rights to post comments