photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Dettenhausen, 04. September 2012, So hysterisch die Energiedebatte in Deutschland geführt wird, so ruhig ist es bislang in der Energieblogszene. Vor allem was den Wärmebereich betrifft. Ändern soll dies der Blog „ecoquent-positions.com“, der den Fokus mit persönlichen Meinungen ausschließlich auf Solarthermie und ökologische Wärmegewinnung setzt. Im Schatten der ewigen Stromdebatte ist dieser so wichtige Teil der Energiewende in Vergessenheit geraten. Um dies zu ändern, wählt die Plattform einen besonderen Weg.

ecoquent-positions.com

Die Blog-Beiträge auf ecoquent-positions.com kommen ausschließlich von Frauen. Die Idee dahinter: Frauen haben eine andere Sicht auf technische Abläufe und erklären diese auch anders. Bislang kommt die weibliche Note im Energiebereich viel zu kurz. Die Autorinnen sind keine absoluten Technologie-Expertinnen, sondern schreiben erfrischend und serviceorientiert zu den verschiedenen verbraucherrelevanten Fragen rund um die Themen Solarthermie, Heiztechnik und deren industrielle Anwendung.

Bisher konnten vier Autorinnen gewonnen werden, die regelmäßig auf ecoquent-positions.com schreiben werden. Darunter ist mit Katrin Vetters eine SWR-Journalistin, deren Themenschwerpunkte Immobilien und Architektur sind. Außerdem schreibt mit Cornelia Daniel eine absolute Vorreiterin beim Thema Erneuerbare Energien im Internet. Die Solarunternehmerin aus Österreich hat in der Alpenrepublik einen der größten Blogs in diesem Bereich, den ÖkoEnergie-Blog, mit aufgebaut – im Auftrag der Raiffeisen-Leasing GmbH, aber redaktionell unabhängig. Einen ähnlichen Weg schlägt jetzt das Projekt ecoquentpositions.com ein.

Initiatorin und Herausgeberin ist die Ritter Gruppe. Das führende Unternehmen für Solarthermie wünscht sich einen intensiveren und breiteren Austausch über die Möglichkeiten der ökologischen Wärmeerzeugung, die erneuerbaren Energien und ecoquentes Leben. Die Inhalte aber werden ausschließlich von unabhängigen Bloggerinnen geliefert. So wird sichergestellt, dass eine klare und konsequente Trennung zwischen der redaktionellen Linie des Blogs und dem Unternehmen herrscht. „Meine Erfahrung aus Österreich zeigt: Wenn ein Unternehmen wirklich an objektiver Information interessiert ist, schafft ein solches Projekt einen großen Mehrwert für das Thema und die Verbraucher“, sagt Cornelia Daniel. „Bei der Ritter Gruppe bin ich sehr guter Dinge, auch wenn gelegentliche Reibung sicher dazu gehören wird – das ist nicht anders als in einer guten Zeitungsredaktion.“

Um eine lebhafte, vielfältige und breite Diskussion zu gewährleisten, heißt die Ritter Gruppe weitere Autorinnen herzlich willkommen. Der Austausch unterschiedlicher Positionen und Gastbeiträge (natürlich auch von Männerhand) sind ausdrücklich erwünscht Daher auch der Blog-Name „ecoquent-positions“: Ecoquenz steht für ökologisch konsequentes Handeln, das das Geschäftsmodell der Ritter Gruppe bestimmt. Dabei gibt es viele verschiedene Ansätze und Positionen, für deren Austausch der Blog eine Plattform schafft. Denn, so das Ziel der Initiatoren: Die Leser sollen klüger gehen als sie gekommen sind. Und neues Wissen kann nur im Dialog entstehen und erworben werden.

Quelle: Ritter Gruppe

You have no rights to post comments