photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

San Jose, 06. Mai 2010 – Die Echelon Corporation hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen US-Handelsminister Gary Locke - zusammen mit zehn anderen führenden US-Unternehmen auf der ersten auf Kabinettsebene angesiedelten Handelsmission der Regierung Obama - begleiten wird. Die Delegation wird sich vom 24. bis 26. Mai in Jakarta, Indonesien, aufhalten und dabei Möglichkeiten erkunden, wie der wachsende Bedarf des Landes an energieeffizienten Technologien befriedigt werden kann.

„Indonesien steht stellvertretend für die Länder, die eine massive Industrialisierung erleben, wobei es zu einem enormen Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage im Energiesektor kommt. Dadurch bietet Indonesien ein gewaltiges Marktpotenzial für US-amerikanische Firmen aus dem Bereich der umweltfreundlichen und energieeffizienten Technologien“, erklärt Mark Rodman, Geschäftsführer für die Region Asien-Pazifik bei der Echelon Corporation. „Die Technologie von Echelon sorgt für einen erheblich niedrigeren Energieverbrauch durch intelligentere Gebäude, Wohnhäuser und Städte, und mit unserer Infrastruktur für intelligente Stromnetze errichten Energieversorgungsunternehmen die fortschrittlichsten Stromzählersysteme von heute und morgen. Wir freuen uns sehr, an dieser Handelsmission teilnehmen und die Regierung Indonesiens dabei unterstützen zu können, neue Möglichkeiten der Energieeinsparung kennen zu lernen.“

Echelons LonWorks®-Technologie wird in der ganzen Welt zur Energieeinsparung und für Steuernetzwerkanwendungen eingesetzt – von der Gebäudeautomation über die Straßenbeleuchtung bis hin zu Schnellrestaurant-, Einzelhandels- und Bankketten. Die intelligente Technologie von Echelons Networked Energy Services (NES) kommt bei Versorgungsunternehmen weltweit zum Einsatz, z. B. in Österreich, Dänemark, Deutschland, Finnland, Italien, den Niederlanden, Russland, Schweden, der Schweiz, den USA und weiteren Ländern.

Die indonesische Regierung rechnet mit einer Steigerung der Investitionen im Energiesektor bis 2014 um insgesamt 56 Prozent. Diese Investitionsschätzung umfasst öffentliche ebenso wie private Mittel, die zum einen gezielt für die Verbesserung der Stromversorgung in städtischen Gebieten, zum anderen für den Elektrifizierungsbedarf im ländlichen Raum verwendet werden. Die strategische Lage Indonesiens innerhalb Asiens und sein aufstrebender Inlandsmarkt bieten der US-Industrie aus dem Bereich umweltfreundliche Energietechnologie erhebliche wirtschaftliche Chancen.

Da Exporte in diesem Bereich direkt wie indirekt Millionen amerikanischer Arbeitsplätze erhalten, bilden sie einen Wirtschaftsfaktor von zunehmender Bedeutung und ein zentrales Element der Bemühungen der Obama-Regierung, durch offensive Wirtschaftsförderungsstrategien Arbeitsplätze zu schaffen. Im März hatte Präsident Obama per Erlass die „Nationale Exportinitative“ ins Leben gerufen, die als Ziel eine Verdopplung der US-Exporte innerhalb der nächsten fünf Jahre vorsieht und mit der im Land zwei Millionen Arbeitsplätze erhalten werden sollen.

Quelle: Echelon Corporation

You have no rights to post comments