photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Oberschleißheim, 12. Dezember 2009 - Alternative Energiequellen, wie etwa Sonnenergie, werden immer wichtiger und die Technik zu deren Gewinnung immer anspruchsvoller. Schreiner ProTech hat nun ein Druckausgleichselement zum Be- und Entlüften für Solarmodul-Anschlussdosen entwickelt, welches den hohen Anforderungen der Schutzklasse IP 67 entspricht und für den Einsatzbereich von Solaranlagen ideal geeignet ist.

Damit Sonnenenergie in elektrische Energie umgewandelt werden kann, sind Photovoltaik-Module erforderlich. Für die von der KOSTAL Industrie Elektrik GmbH produzierten Anschlussdosen dieser Module hat Schreiner ProTech ein Druckausgleichselement, kurz DAE, zum Be- und Entlüften entwickelt. Es handelt sich hierbei um eine selbstklebende Membran, die auch große Temperaturschwankungen unbeschadet übersteht. Das DAE hält Spritzwasser stand und lässt selbst nach 30 Minuten unter Wasser keine Feuchtigkeit in das Gehäuse.

Schreiner ProTech liefert die komplette Anlage zur Weiterverarbeitung der DAEs – ganz nach Wunsch halb- oder vollautomatisch.

Quelle: Schreiner Group GmbH

You have no rights to post comments