photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Hamburg, 17. Juli 2012, Das Photovoltaik-Systemhaus Conergy AG übernimmt nach eigenen Angaben die Auszubildenden von First Solar, die von der Werkschließung des Photovoltaikunternehmens zum Ende des Jahres betroffen sind. Die Conergy AG bekennt sich weiterhin zum Standort Frankfurt (Oder). Übernommen werden die Auszubildenden zum Elektroniker für Betriebstechnik, die bei Conergy in der Solarmodulfertigung ihre Ausbildung zu Ende bringen können. Auf dem Weg gebracht haben dies der Frankfurter Oberbürgermeister Martin Wilke und Sven Klaus Starke, Geschäftsführer der Conergy SolarModule GmbH & Co. KG.

Conergy AG

Geschäftsführer Sven K. Starke: „Die Übernahme der First Solar Auszubildenden ist ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und zur Stadt Frankfurt (Oder). Wir wollen den jungen Fachkräften die Möglichkeit geben, ihre Berufsausbildung abzuschließen – und ihnen damit eine Zukunftsperspektive in unserer Region und der Branche geben.“
 
Frankfurt´s Oberbürgermeister Martin Wilke: „Wir freuen uns sehr, dass Conergy sich für die Auszubildenden in der Region engagiert. Das zeigt, dass trotz der Schwierigkeiten im Solarmarkt die Branche eine Zukunft hat. Besonders freut uns natürlich auch, dass Conergy offensichtlich Entscheidungen mit stabilisierender Wirkung getroffen hat und wieder auf einem guten Weg ist.“
 
Quelle: Conergy AG

You have no rights to post comments