photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Horb a.N., 17. Mai 2011, Das Hechinger Autohaus Hugo Kleinmann erzeugt ab sofort einen Großteil seiner benötigten elektrischen Energie aus sicherem und umweltfreundlichem Solarstrom. Installiert wurden die Solarmodule vom Unternehmen TECHMASTER, das sich auf die Kombination von effizienter Photovoltaik-Technik mit Fertigbaumodulen spezialisiert hat und seit einigen Jahren Nachführsysteme von DEGERenergie verbaut.

DEGERenergie

Neben einer großen Ausstellungshalle und einem umfangreichen EDV-System betreibt das Autohaus Kleinmann eine Werkstatt, die mit modernster Instandsetzungs- und Diagnosetechnik ausgestattet ist. Die Energie für diese Geräte gewinnt das Unternehmen künftig aus vier hocheffizienten nachgeführten Photovoltaik-Anlagen, eventuell überschüssiger Strom wird vollautomatisch ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Die Nachführsysteme für die Solarstromerzeugung kommen von DEGERenergie in Horb, dem Weltmarktführer für solare Nachführung.

Mit dieser Investition ist das Autohaus im schwäbischen Hechingen am Fuße des Hohenzollern auch für die mobile Zukunft mit Elektrofahrzeuge gut gerüstet. Denn solche Fahrzeuge lassen sich dort künftig mit selbstproduziertem Strom betanken.

Installiert hat die Tracking-Systeme die ebenfalls in Hechingen ansässige Firma TECHMASTER, die seit 2005 Erfahrung mit der Kombination von effizienter Photovoltaik-Technik auf Fertiggaragen und anderen Fertigbaumodulen hat. Ihre PV-Anlagen erreichen überdurchschnittlich hohe Erträge und dienen so als zuverlässige und nachhaltige Energiequelle. Dies nicht zuletzt, weil TECHMASTER auf die Nachführ-Technologie von DEGERenergie setzt.

Techmaster-Geschäftsführer Volker Pfister: „Wir arbeiten seit einigen Jahren mit DEGERenergie zusammen. Die Nachführsysteme des Unternehmens zeichnen sich durch robuste und solide Verarbeitung aus. Vor allem aber punkten sie dadurch, dass ihr Einsatz deutlich höhere Energieerträge bringt als die Installation von starren Photovoltaik-Modulen.“

Quelle: DEGERenergie

You have no rights to post comments