photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Horb a.N./Innerkip, 02. August 2010 - Das kanadische Pilotprojekt des Betreibers Arntjen Solar, die SunSaver Solar Farm 1 in Innerkip, Ontario, hat beim begehrten kanadischen „Agricultural Award of Excellence“ Platz zwei erreicht. Arntjen Solar, ein Unternehmen der Arntjen Group International, ist spezialisiert auf den Vertrieb von Photovoltaik-Systemen. SunSaver 1 ist mit den MLD(Maximum Light Detection)-Tracking-Systemen des deutschen Herstellers DEGERenergie ausgerüstet.

DEGERenergie

Sie zählen zu den Pionieren auf dem kanadischen Solarmarkt – und sie sind erfolgreich: Elfie und Chris Nielsen von Arntjen North America haben mit ihrer SunSaver Solar Farm 1 beim „2010 Agricultural Award of Excellence“ den zweiten Platz in der Kategorie „Innovation“ erreicht. „Wir sind überglücklich, dass wir uns mit unserem SunSaver-Projekt jetzt auch bei diesem wichtigen Wettbewerb platzieren konnten“, freut sich Elfie Nielsen.

Auf der 1 Hektar großen Fläche der SunSaver Solar Farm 1 stehen derzeit acht Solar-Tracker des deutschen Herstellers DEGERenergie mit einer Leistung von je 18 MWh pro Jahr. Ein Ausbau auf insgesamt zwölf Tracking-Systeme ist bereits geplant. Dann wird die Anlage bis zu 210 MWh pro Jahr ins öffentliche Stromnetz von Oxford County, Ontario, einspeisen. Das entspricht immerhin zehn Prozent des gesamten Strombedarfs der Gemeine Innerkip, in der die Anlage steht.

„Unsere Anlage reduziert mit ihrer Solarstrom-Erzeugung den Ausstoß von Treibhausgasen um rund 100 Tonnen pro Jahr“, erklärt Elfie Nielsen. Die Berücksichtigung ihres Projekts beim Agricultural Award of Excellence zeige, „dass wir mit der ersten Solar-Farm dieser Art in Oxford-County den Nerv der Zeit getroffen haben.“ Für die Zukunft ist geplant, gemeinsam mit Arntjen Solar North America weitere SunSaver-Projekte zu realisieren.

DEGERenergie: Seit mehr als zwei  Jahren auf dem kanadischen Markt aktiv

Der deutsche Hersteller DEGERenergie ist seit mehr als zwei Jahren auf dem kanadischen Markt aktiv und erfüllt schon jetzt die ab 2011 geforderten Bedingungen der Regierung in Ontario in Sachen Local Content. Rolf Maurer, Vice President North America bei Arntjen Solar: „Vom Gesetzgeber gewünscht sind vor allem überschaubare Projekte, die sich auch von kleineren Gemeinden, landwirtschaftlichen Betrieben oder Genossenschaften finanzieren und betreiben lassen. Wir haben unser Pilotprojekt SunSaver1 entsprechend geplant, schon bevor das microFIT Programm aufgelegt wurde.“

Arntjen Solar bietet auf Basis der Erfahrungen und Berechnungen, die das Unternehmen in verschiedenen kanadischen Provinzen und in anderen Ländern gesammelt hat, schlüsselfertige Systeme in Ontario an. „Eine typische Konstellation sind entweder zwei DEGERtraker vom Typ 5000HD oder ein DEGERtraker 7000NT – je nach Wind- beziehungsweise Schneelastregion“, erklärt Artur Deger, Geschäftsführer von DEGERenergie.

Gegenüber starr installierten Nachführsystemen bringt die MLD(Maximum Light Detection)-Technologie von DEGERenergie nachweislich bis zu 46 Prozent mehr Ertrag.

Quelle: DEGERenergie

You have no rights to post comments