photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Horb a.N., 28. November 2011, Das Solarunternehmen DEGERenergie zieht eine positive Bilanz des zu Ende gehenden Jahres auf dem italienischen Solarmarkt – ungeachtet der nicht ganz einfachen Rahmenbedingungen. Unter anderem hat das Unternehmen vor kurzem zwei neue Solarparks auf Sizilien mit insgesamt 270 DEGERtrakern vom Typ 6000NT bestückt. Aber auch die kleineren Systeme vom Typ 5000NT und die größten Modelle 9000NT genießen einen hervorragenden Ruf in Italien.

DEGERenergie

Vor wenigen Wochen gingen die beiden neuen Solarparks auf Sizilien ans Netz. Die dort installierten DEGERtraker 6000NT sind für bis zu 53 Quadratmeter Modulfläche ausgelegt und bringen je nach Modultyp bis zu 8 KWp Leistung pro System. Diese Modelle kommen ebenso wie die größeren Systeme 9000NT vorwiegend bei großen Installationen und Solarparks zum Einsatz. Der 9000NT kann mit bis zu 70 Quadratmetern Modulfläche bestückt werden und bringt bis zu 12 KWp Leistung. Das für kleinere und mittelgroße Anlagen meistverkaufte DEGERenergie-System in Italien ist der DEGERtraker 5000NT. Er fasst bis zu 40 Quadratmeter Modulfläche und bringt je nach Modultyp bis zu 7 KWp Leistung.

Christopher Seng, International Sales Manager bei DEGERenergie: „Wir genießen in Italien und weltweit den Ruf, exzellente Technologie `made in Germany´ zu liefern und damit höchste Erträge zu ermöglichen.“ Die drastische Senkung der Einspeisetarife in Italien habe erwartungsgemäß dazu geführt, dass Investoren noch mehr als bisher auf höchst mögliche Erträge achten. „Damit führt an der MLD-Technologie von DEGERenergie kein Weg mehr vorbei.“

Quelle: DEGERenergie

You have no rights to post comments