photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nordborg, 24. Mai 2011, Danfoss Solar Inverters liefert TLX Pro String-Wechselrichter-Lösung für ein großes Solarkraftwerk des deutschen Projektentwicklers Möhring Energie GmbH, welches auf dem ehemaligen NATO-Flugplatz in Eggebek, 20 km südlich von Flensburg errichtet wird. Mit einer installierten Leistung von mehr als 80 Megawatt zählt die Anlage zu einer der größten der Welt.

Solar-Wechselrichter von Danfoss

Mit der String-Wechselrichter-Lösung von Danfoss ist es möglich, den Energieertrag der Solaranlage auf dem ehemaligen Flugplatz im Vergleich zu herkömmlichen Zentralwechselrichtern deutlich zu erhöhen. Nicht zuletzt, weil eine größere Anzahl an Solarmodulen installiert und gleichzeitig die Leistung der einzelnen Module voll ausgeschöpft werden kann.

"Im Markt kennt man unsere String-Wechselrichter-Lösung für große Photovoltaik-Kraftwerke und viele Projekte sind bereits mit unserem Konzept realisiert worden. Bisher wurden jedoch Zentralwechselrichter für große Solarkraftwerke im hohen MW-Bereich bevorzugt. Bei der Größe dieses Projekts wird deutlich, dass unser Wechselrichterkonzept buchstäblich keine Größenbegrenzung kennt“, so Gert Taul Pedersen, Leiter Vertrieb und Marketing.

Geschäftsführer und Inhaber der Möhring Energie GmbH, Sascha Möhring, erläutert seine Entscheidung für die Auswahl von Danfoss String-Wechselrichtern: "Mit der Danfoss-Lösung sind wir im Vergleich zu Zentralwechselrichtern in der Lage, einen höheren Energieertrag auf der Fläche des ehemaligen Flugplatzes zu erzielen. Darüber hinaus ermöglicht die Danfoss-Technologie mit drei unabhängigen MPP-Trackern einen höheren Energieertrag im Vergleich zu anderen String-Wechselrichtern, da der Energieverlust durch eine mögliche Verschattung minimiert werden kann.“

Ein weiterer Vorteil von String-Wechselrichtern liegt darin, dass deren Installation unabhängig voneinander an mehreren Teilen der Solaranlage gleichzeitig erfolgen kann. Dies macht den Installationsprozess wesentlich effizienter und führt zu einer beachtlichen Kostensenkung.

Die Masterfunktion der Danfoss TLX Pro-Wechselrichter sorgt darüber hinaus für eine effizientere Installation. Der Master-Wechselrichter kann eine größere Anzahl zugeordneter Wechselrichter zentral steuern. Alle vorgenommenen Einstellungen des Masters können auf die zugehörigen Wechselrichter im Netzwerk übertragen werden, wodurch Installationskosten erheblich gesenkt werden können.

Danfoss Wechselrichter kommen bereits in einer 12 Megawatt großen Anlage der Firma Möhring Energie GmbH zum Einsatz. Die Solaranlage befindet sich in Busenwurth, Norddeutschland – der Heimatstadt von Möhring Energie GmbH.

Quelle: Danfoss

You have no rights to post comments