photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 14. Juli 2011, Die amtierenden Aufsichtsräte der Conergy AG werden ihre Ämter mit Wirkung zum Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung der Conergy AG am 26. August 2011 sämtlich niederlegen. Damit trägt das Kontrollgremium der künftig veränderten Eigentümerstruktur im Unternehmen Rechnung, wie sie sich nach dem inzwischen abgeschlossenen Bezugsangebot der Barkapitalerhöhung ergibt. Die zukünftigen Mitglieder des Aufsichtsrats werden auf der ordentlichen Hauptversammlung im August gewählt.

Conergy AG

Wie gestern bekannt gegeben, zeichneten Altaktionäre innerhalb der Bezugsfrist, die am 12. Juli 2011 endete, insgesamt rund 13,2 Mio. neue Aktien zum Bezugspreis von € 1,05. Den Nettoemissionserlös aus der Barkapitalerhöhung in Höhe von rund € 13,2 Mio. wird Conergy, wie auf der Hauptversammlung vom 25. Februar 2011 beschlossen, zur Rückführung von Darlehensverbindlichkeiten verwenden.

 

In einem zweiten Schritt wird jetzt ein Teil der Kreditgeber im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung Aktien gegen Einbringung von Darlehensforderungen zeichnen. Hierfür werden diese Kreditgeber Schulden mit einem Abschlag von 40% auf den Nominalbetrag gegen Ausgabe von rund 96.807.229 Mio. Aktien tauschen. Durch beide Maßnahmen kann Conergy im Ergebnis eine Gesamtentlastung von rund € 188 Mio. realisieren. Im Wege dieses so genannten Debt Equity Swaps der betreffenden Kreditgeber erlangen diese eine Beteiligung von rund 60 % am Aktienkapital der Conergy AG.

 

Conergy Aufsichtsratsvorsitzender Norbert Schmelzle dazu: „Die finanzielle Restrukturierung des Konzerns ist geglückt. Auch auf dem langen und schwierigen Weg dahin haben wir dieses Unternehmen als Aufsichtsrat begleitet – und geholfen, die richtigen Weichen für Conergy zu stellen. Jetzt ist es auch im Aufsichtsrat der Gesellschaft Zeit für einen Neuanfang.“

 

Als ihren Beitrag zum Neuanfang wollen die amtierenden Aufsichtsräte zum Ablauf der kommenden Hauptversammlung ihre Ämter niederlegen und folgende Personen als neue Mitglieder des Kontrollgremiums zur Wahl vorschlagen: Pepyn Dinandt (Vorstandsvorsitzender der Monier Group), Jeremy Blank (YCML Ltd.), Dr. Philip Comberg (Geschäftsführer der Alcosa Capital GmbH & Co KG), Werner Paschke (Selbständiger Unternehmensberater), Dr. Klaus-Dieter Rasch (Geschäftsführer der Azur Space Solar Power GmbH) und Dr. Andreas Pleßke (Geschäftsführer der PRYM Holding GmbH).

 

Vor der ordentlichen Hauptversammlung setzt Conergy in den nächsten Tagen noch die letzten, technischen Schritte des Refinanzierungspakets um: Die Durchführung der Bar- und der Sachkapitalerhöhung haben Vorstand und Aufsichtsrat der Conergy AG heute beschlossen. Die Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister wird für den 21. Juli 2011 erwartet.

 

Die neuen Aktien aus der Bar- und der Sachkapitalerhöhung werden voraussichtlich am 25. Juli 2011 geliefert. Zu diesem Zeitpunkt soll auch die Einbeziehung der neuen Aktien in die bestehende Notierung im regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen.

 

Mit dem erfolgreichen Abschluss aller Maßnahmen wird Conergy seine Verschuldung wie geplant um insgesamt rund € 190 Mio. reduzieren und seine Zinslast erheblich verringern. Über die Restverschuldung in Höhe von € 135 Mio. hat das Unternehmen einen neuen Kreditvertrag abgeschlossen. Dieser läuft über vier Jahre zu marktüblichen Konditionen. Erst nach drei Jahren sind so genannte „financial covenants“ vorgesehen.

 

Quelle: Conergy AG

You have no rights to post comments