photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 17. Oktober 2011, Entgegen dem Markttrend konnte die CENTROSOLAR Group AG nach vorläufigen Ergebnissen im dritten Quartal ein positives EBIT erzielen und damit die Verluste des ersten Halbjahres in Höhe von 4,9 Mio. EUR reduzieren.

Firmenzentrale der Centrosolar

Zwar blieb die erwartete Belebung der Nachfrage nach Solaranlagen trotz attraktiver Renditen für Endkunden aus. Daher lag der Quartalsumsatz mit rund 72 Mio. EUR unter den Erwartungen. Doch die langjährige Fokussierung auf Qualitätsdachanlagen aus deutscher Eigenproduktion mit örtlichen Handwerkern als Vertriebspartner hat sich als stabiles Geschäftsmodell erwiesen. In Verbindung mit einem vorausschauenden Kostenmanagement konnte so ein positives operatives Ergebnis in schwieriger Marktlage erwirtschaftet werden.

Infolge der schwachen weltweiten Nachfrage im dritten Quartal sowie dem starken Preisverfall erwartet die CENTROSOLAR nun einen Umsatz von etwa 300 Mio. EUR für das Gesamtjahr. Auch im vierten Quartal rechnet das Unternehmen mit einer weiteren Verbesserung des operativen Jahresergebnisses. Bei einer Belebung der Nachfrage im vierten Quartal ist ein positives operatives Jahresergebnis daher weiterhin erzielbar.

Quelle: CENTROSOLAR Group AG

You have no rights to post comments