photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Berlin, 11. Mai 2012, Wie die Wirtschaftswoche  berichtet, schlägt der Technikvorstand des insolventen Solarunternehmen Q.Cells Dr. Andreas von Zitzewitz vor, die Solarbranche zu verstaatlichen. Bei den gestern stattfindenden Fraunhofer-Energietagen in Berlin sagte Zitzewitz vor dem versammelten Publikum, dass nur eine Verstaatlichung die deutsche Solarindustrie vor dem Aus retten könne.

"Die Verstaatlichung der deutschen Solarindustrie ist eine Chance, um diese zu retten", so zitiert die WiWo Zitzewitz weiter. Die Schlüsseltechnologie muss in Deutschland gehalten werden, aber im Moment kann die Branche sich nicht aus eigener Kraft sanieren. Die Preise von Solarmodulen sinken schneller als die Produktionskosten.

Was halten Sie von einer Verstaatlichung der deutschen Photovoltaikbranche?

Quelle: WiWo

You have no rights to post comments