photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

München, 26. Juni 2012, Canadian Solar liefert ELPS-Solarmodule mit einer Gesamtleistung von 1 MW für eine von Nordwest Solar projektierte Forschungs- und Versuchsanlage für Solarmodule im Emsland. In unterschiedlichen Zonen der 3 Hektar großen Freiflächenanlage in Werlte sollen verschiedene Eigenschaften von Solarmodulen getestet werden, um neue Erkenntnisse für die Effizienzsteigerung zu finden. Der Baubeginn ist noch für den Juni geplant. Das PV-Kraftwerk gehört damit zu den ersten Projekten in Deutschland, bei denen die ELPS-Solarzellentechnologie von Canadian Solar zum Einsatz kommt.

Canadian Solar

Initiiert wurde die Versuchsanlage mit einer Gesamtleistung von rund 2 MW durch das Institut für Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (IEE), das 3N-Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und die Gemeinde Werlte. Aufgrund der unbedingten Liefertreue hat man sich für das Großhandelszentrum für Photovoltaik Redpoint Solar GmbH als Lieferant der Systemkomponenten des solaren Testfeldes entschieden. Bei Planung des außergewöhnlich anspruchsvollen Projektes sowie Installation der u.a. ELPS-Solarmodule von Canadian Solar setzt das IEE auf Erfahrung und Kompetenz. Hier vertraut man mit der Nordwest Solar Energiesysteme GmbH voll und ganz auf einen der führenden Unternehmen in der PV-Branche.

„Der Norden Deutschlands gilt fälschlicherweise als weniger interessant für PV-Anlagen. Wir wollen zeigen, welche Vorteile aus niedrigeren Temperaturen und einem damit geringeren Leistungsabfall der Module entstehen. Deshalb haben wir uns bewusst für die technologisch führenden Canadian-Solar-Module mit der neuen ELPS-Technologie entschieden“, so Jörg Klingberg (IEE). Bei den ELPS-Zellen kann dank des Metal-Wrap-Through-(MWT)-Konzepts jede Solarzelle 3 Prozent mehr Licht absorbieren. Im Vergleich zu konventionellen Modulen produzieren ELPS-Solarmodule bis zu 7 Prozent mehr Strom.

„Effizienzsteigerung ist das wichtigste Thema für die Solarindustrie. Mit der ELPS-Technologie haben wir hier einen entscheidenden Sprung nach vorne gemacht, wie unser jüngst in Labormessungen erreichter Wirkungsgrad von 21,1 Prozent beweist. Deshalb freuen wir uns sehr, dass diese Technologie hier in Werlte zum Einsatz kommt“, erklärt Dr. Shawn Qu, Chairman und CEO von Canadian Solar.

Quelle: Canadian Solar

You have no rights to post comments