photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 31. Mai 2012, Der Solarmodulhersteller Canadian Solar lieferte über 40.000 Solarmodule mit einer Gesamtleistung von 8 MW für Hessens größten Solarpark auf einer ehemaligen Hausmülldeponie. Die Photovoltaikanlage in Dreieich-Buchschlag versorgt bis zu 2.000 Haushalte mit sauberen Solarstrom. Auf über 153.000 qm Fläche wurde die Solarstromanlage innerhalb weniger Wochen installiert.

Canadian Solar

Der Bauherr des Solarparks war die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) und die Sinusstrom GmbH zuständig für die Ausführung. Die RMS Rhein-Main Solarpark GmbH zeichnet sich als Betreiber der Anlage verantwortlich. Die RMS Rhein-Main Solarpark GmbH ist eine gemeinsame Tochtergesellschaft der Stadtwerke Dreieich und der FES. Insgesamt 25 Prozent der Solarmodule waren von Beginn an als Bürgersolarpark vorgesehen. Die Vermarktung erfolgt durch die Sonneninitiative Marburg e.V.

Florian Benten, von der FES: „Bei einem Projekt dieser Größenordnung kommt es vor allem auf einen reibungslosen Ablauf in der Realisierung sowie qualitativ hochwertige und leistungsfähige Komponenten an. Nur mit den richtigen Partnern konnten wir sicherstellen, noch Ende 2011 ans Netz zu gehen.“

Dr. Shawn Qu, CEO von Canadian Solar: „Wir freuen uns sehr, dass sich die RMS Rhein-Main Solarpark GmbH und Sinusstrom für Solarmodule von Canadian Solar entschieden haben. Das Land Hessen hat es sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 den kompletten Energiebedarf durch erneuerbare Energien zu decken. Die Solarenergie bietet beste Möglichkeiten, um ihren Anteil am Energiemix deutlich zu steigern und so dazu beizutragen, dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen. Wir werden diese Entwicklung auch zukünftig gerne mit maßgeschneiderten Lösungen unterstützen.“

Quelle: Canadian Solar

You have no rights to post comments