photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

München, 03. Mai 2012, Für den Solarmodulhersteller REC (Renewable Energy Corporation) war die in Bulgarien stattfindende Fachmesse SEE Solar ein voller Erfolg. Wie das Unternehmen mitteilt, konnten während der Ausstellung Verträge über die Errichtung von fünf Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 20 Megawatt unterzeichnet werden. Vertragspartner ist das bulgarische Unternehmen ALMA-D Ltd. Die Solarkraftwerke sollen in Bulgarien realisiert werden. Mit den nun unterzeichneten Photovoltaik-Projektverträgen wird die Gesamtleistung der in Bulgarien installierten REC-Module auf 50 MW (Megawatt) steigen. Der Marktanteil von REC erhöht sich dadurch auf 15 Prozent.

Das bulgarische Unternehmen ALMA-D Ltd. hat mit REC einen Vertrag zur Errichtung von PV-Projekten mit einer Größe von 10 MW abgeschlossen. Gemeinsam mit sechs Projektentwicklern, an denen ALMA-D beteiligt ist, werden zwei Solaranlagen gebaut. Im Ort Kamenar entsteht ein 6 MW Solarkraftwerk, ein weiteres mit einer Größe von 4 MW ensteht in Kameno. Für beide Anlagen nahe der bulgarischen Schwarzmeerküste werden Solarmodule des Typs REC 240 W Peak Energy verwendet.

„Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Vertrag mit ALMA-D Ltd. unterzeichnet konnten. Bulgarien ist ein wichtiger und wachsender Markt für Solarenergie“, erklärte Luc Graré, Senior Vice President, Sales and Marketing, Cells and Modules, REC Solar. „Das Engagement von ALMA-D in verschiedenen Energieprojekten schafft für REC neue, vielfältige Chancen in Bulgarien und anderen Wachstumsmärkten.“

Mit dem lokalen Partner Elektro-Solar Systems Ltd. hat REC drei weitere Verträge für den bulgarischen Markt geschlossen. Für zwei Solaranlagen, dem 2 MW-Solarprojekt mit dem Namen „Kosharevo“ und dem 3 MW-Projekt namens „Voinikovo“, werden REC 240 W Peak Energy-Module verwendet. Das 5 Megawatt-Projekt „Pop Gruevo“ erzeugt mit REC 235 W Peak Energy-Module Solarstrom. Elektro-Solar wird für alle drei Projekte der verantwortliche Vertragspartner in Sachen Planung, Beschaffung und Bau der Anlagen sein.

„Wir kennen REC bereits als sehr professionellen Partner mit zuverlässigen Hochleistungsmodulen und einem effizienten Team“, sagte Lubos Kostov, Geschäftsführer von Elektro-Solar Systems Ltd. Die drei Projekte werden noch im zweiten Quartal 2012 fertig gestellt und sichern sich so die Einspeisevergütung der staatlichen bulgarischen Energie- und Wasserbehörde. Gemeinsam mit Elektro-Solar Systems Ltd. hat REC bereits mehrere Projekte in Bulgarien verwirklicht.

Quelle: REC

You have no rights to post comments