photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

10-Etagen-Ypsator Solarawatt Kuka

Freudenstadt, 17. Dezember 2009 - Neue Produktionslinie für Solarmodule der SOLARWATT AG bekommt zwei 10-Etagen-Ypsatoren. Wenn die Dresdner Anfang nächsten Jahres eine vollautomatisierte Fertigungslinie zur Herstellung von kristallinen Solarmodulen errichtet, liefert Bürkle eines der technischen Highlights.

In der vom Augsburger Automationsspezialisten KUKA Systems geplanten und ausgeführten Fertigungslinie übernehmen 2 Mehretagen-Laminatoren der Baureihe Ypsator aus dem Schwarzwald das Laminieren der einzelnen Modulbestandteile.

Nach sechsmonatiger Planungs- und Versuchsphase haben sich die SOLARWATT AG und KUKA für ein bislang weltweit einzigartiges Anlagenkonzept mit zwei parallel betriebenen 10-Etagen-Laminatoren vom Pionier der Mehretagen-Lamination Bürkle entschieden. Der Hauptvorteil dieser innovativen Lösung: Auf einer nur 100 m² großen Grundfläche gelingt es mit dieser Maschinenkonfiguration im Dreischichtbetrieb alle 28 Sekunden ein Solarmodul zu laminieren. Ein so hoher Durchsatz auf dieser kleinen Grundfläche ist bislang weltweit einmalig.

Die jeweils 4,20 m hohen und ca. 100 Tonnen schweren Mehretagen-Laminatoren werden dieser Tage im Freudenstädter Herstellerwerk getestet und sollen noch vor Weihnachten  nach Dresden geliefert werden. Mit dieser Anlage verdoppelt die SOLARWATT AG die vorhandene Produktionskapazität auf 300 MWp.

Quelle: ROBERT BÜRKLE GmbH

You have no rights to post comments