München, 24. Februar 2010 - 150 Aussteller aus 25 Ländern präsentieren zahlreiche Anwendungen von Brennstoffzellen auf Europas größter Messeplattform zu Wasserstoff und Brennstoffzellen.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Institut für Technische Thermodynamik, Stuttgart präsentiert das weltweit erste bemannte und ausschließlich mit Brennstoffzellen angetriebene Flugzeug. Durch den Brennstoffzellenantrieb sind Start, Flug und Landung völlig CO2-frei. Als Kraftstoff kommt Wasserstoff zum Einsatz. Das Flugzeug, Antares DLR-H2 hat mit der Brennstoffzelle als Antrieb eine Reichweite von 750 Kilometern bei ca. fünf Stunden Flugzeit. Am 7. Juli 2009 bewies Antares DLR-H2 mit einer Spannweite von 20m beim offiziellen Erstflug in Hamburg seine Flugfähigkeit.

Für die netzunabhängige Stromversorgung z.B. in Campingfahrzeugen präsentiert die Truma Gerätetechnik GmbH & Co. KG, Putzbrunn ein Reformer-Brennstoffzellen-System. Die elektrische Abgabeleistung beträgt 250 W (6.000 Wh/Tag), diese Leistung gewährleistet den Betrieb von z.B. Heizung, Beleuchtung, Unterhaltungselektronik oder Klimageräten. Mit einer handelsüblichen 11kg-Propangasflasche können rund 28 kWh elektrische Energie erzeugt werden. Eine mehrtägige bis mehrwöchige autarke Stromversorgung ist somit gewährleistet.

Die Proton Motor Fuel Cell GmbH, Puchheim präsentiert ein Elektrofahrzeug mit Brennstoffzellen als Range Extender. Als Range Extender bezeichnet man zusätzliche Aggregate in einem Batteriefahrzeug, die die Reichweite des Fahrzeugs erhöhen, indem sie parallel zur Batterie Strom liefern. Die Reichweite eines Elektrofahrzeuges wird dadurch vergrößert, dadurch entstehen neue Einsatzmöglichkeiten.

Neben den mobilen Anwendungen im Flugzeug und Fahrzeugen werden auch stationäre (z.B. Heizungsanlagen, netzunabhängige Stromversorgung) und portable (z.B. MP3-Player, Mobiltelefone) Anwendungen von Brennstoffzellen gezeigt.

Probefahrt auf dem Freigelände

SFC Smart Fuel Cell AG, Brunnthal, zeigt auf dem Freigelände vor Halle 27 brennstoffzellenbetriebene Elektrofahrzeuge und Scooter. Messebesucher haben die Möglichkeit die Fahrzeuge selbst zu „erfahren“. Das Betanken mit Methanol durch einen Wechsel der Tankpatronen dauert nur wenige Sekunden. Als „mobile Steckdose“ an Bord lädt die Brennstoffzelle die Bordbatterie automatisch auf. SFC Smart Fuel Cell hat in den letzten fünf  Jahren bereits über 16.000 voll kommerzialisierte Brennstoffzellen verkauft.

Verbindung von erneuerbaren Energien und Elektromobilität

Der Gemeinschaftsstand Wasserstoff + Brennstoffzellen findet zum ersten Mal mit dem Ausstellungsschwerpunkt „Renewables“ der internationalen Leitmessen Energy und MobiliTec zusammen in einer Halle statt. Die „Renewables“ zeigt alle Formen der erneuerbaren Energien wie Bioenergie über Photovoltaik, Solar- und Geothermie bis hin zu Wind- und Wasserkraft. Die MobiliTec präsentiert hybride und elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien. 

Quelle: HANNOVER MESSE 2010

You have no rights to post comments