photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Duckwitz. 21. März 2011, Dr. Hans Heinrich Schumacher, deutscher Botschafter in Thailand, hat  das erste in Bau befindliche solarthermische Kraftwerk  in Thailand besucht. Das Kraftwerk  mit einer Leistung von 5 MWe entsteht in der Kanchanaburi Provinz nordwestlich von Bangkok und ist das erste kommerzielle Kraftwerk auf der Basis der Direktverdampfung von Wasser weltweit. Die Solarlite GmbH ist weltweit das erste Unternehmen, das Kraftwerke mit dieser Technologie baut. 

(v.l.n.r.) Thomas Sack, ergion GmbH Niramarn Laisathit, Executive VP, Bangkok Bank, Moritz von Plate , Geschäftsführer der Solarlite GmbH, Dr.  Hans Heinrich Schumacher, Deutscher Botschafter in Thailand, Joachim Krüger, Geschäftsführer der Solarlite GmbH, Sheamus Halpenny, Projektmanager der Solarlite GmbH, Stefan Duppel, Botschaftsrat und stellv. Deutscher Botschafter in Thailand, Dr. Sukruedee Sukchai, Leiterin der Schoof of Renewable Energy Technology der Naresuan Universität in Phitsanulok Thailand, Dr. Thomas Multhaup, Referent Wirtschafts – und Handelsangelegenheiten in der Deutschen Botschaft in Thailand

Der deutsche Botschafter in Thailand Dr. Hans Heinrich Schumacher hat am 11. März 2011 das in Bau befindliche solarthermische Kraftwerk „TSE 1“ in der Kanchanaburi Provinz nördlich von Bangkok besucht. Er wurde begleitet von Stefan Duppel, Botschaftsrat und stellvertretenden Botschafter sowie Dr. Thomas Multhaup, Referent Wirtschafts- und Handelsangelegenheiten.

Das 5 MWe Kraftwerk ist das erste der Welt, das die Direktverdampfung von Wasser kommerziell einsetzt. Diese Technologie ist im Vergleich zu traditionellen Anlagen, die Thermalöl und einen zusätzlichen Wärmetauscher verwenden, effizienter, kostengünstiger und umweltfreundlicher. Die Solarlite GmbH aus Duckwitz in Mecklenburg-Vorpommern ist das einzige Unternehmen weltweit, das diese Technologie kommerziell anbietet. Joachim Krüger und Moritz von Plate, die Geschäftsführer der Solarlite GmbH, informierten vor Ort über das Projekt und führten die Delegation durch die einzelnen Produktionsstufen, wie zum Beispiel das Ausrichten der einzelnen Segmente und das Schweißen der Receiver.

Der Botschafter und seine Begleiter zeigten sich beeindruckt nicht nur von der Größe der Anlage (110.000 m2  Land) sondern auch von der Präzisionsarbeit, die hier gefordert ist. Besonders positiv bewertet wurde, dass Technologie „Made in Germany“ Arbeitsplätze und Wertschöpfung in Deutschland und Thailand schafft. Dr. Schumacher sicherte der Solarlite GmbH Unterstützung vor allem bei der Sensibilisierung der Thailändischen Regierung für das Thema „Solarthermie“ zu. Joachim Krüger hierzu: „Es ist wichtig, dass auch die Unternehmen aus Deutschland Aufmerksamkeit erfahren, deren unternehmerische Aktivitäten hauptsächlich im Ausland stattfinden. Deshalb freut es mich, dass Botschafter Dr. Schumacher, Herr Duppel und Herr Dr. Multhaup die ersten offiziellen Besucher unseres Projektes sind und sich vor Ort informieren.“  Solarlite ist Pionier der Branche in Südostasien. Insbesondere in Thailand hat das Unternehmen aufgrund langjähriger intensiver Kontakte die Marktführerposition eingenommen.

Key Facts:

Elektrische Leistung : 5  MWe

Thermische  Leistung: 19 MWth

Betriebstemperatur:    330 °C

Druck:              30 Bar

Effizienz:          26,4 %

Solarfeldfläche:        110.000 m2

Kollektorfläche:  45.000 m2

Jährliche Energieproduktion: 9 Mio kWh/a

Jährliche Produktion thermischer Leistung: 38,5 Mio kWh/a

Solarfelddesign: Solarlite GmbH

Ingenieurleistungen: Solarlite GmbH

Investor und Betreiber: Thai Solar Energy Co.Ltd.

Quelle: Solarlite GmbH

You have no rights to post comments