photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Venlo, 21. September 2010, Scheuten Solar hat 805 maßgefertigte BIPV-Module für den berühmten Mozart Tower im Süden von Paris gefertigt und geliefert. Der “Tour Mozart” ist ein Vorzeigeprojekt für Umwelttechnik und wurde im Zertifizierungsprozess von HQE Batiments Tertiaires (hochwertige Umweltqualität in Bürogebäuden) ausgezeichnet bewertet. Die Glas-Glas-Solarmodule wurden in das Dach dieses repräsentativen Gebäudes integriert und bedecken dabei auch die Terrassen über den Büroräumen.

Scheuten Solar: Mozart Tower in Paris

Dank der jahrelangen Erfahrung sowohl mit Glas- als auch mit Photovoltaikprodukten war Scheuten Solar das richtige Unternehmen, um dem Partner SECM eine Lösung anzubieten. Die Stützstruktur für die Solarmodule besteht aus einem raffinierten Spinnennetzsystem, das von SECM entworfen wurde. Der technische Support für den Solarmodulentwurf stammte von Scheuten. Das kombinierte System bestand das Prüfverfahren gemäß den ATEx-Richtlinien, das für öffentliche Gebäude in Frankreich erforderlich ist. Die BIPV-Module, die eine Fläche von 360 m² bedecken, haben eine installierte Nennleistung von ungefähr 30 kWp.

Durch den Einsatz der Glas-Glas-Module bietet der Mozart Tower (Sequana) eine offene Arbeitsumgebung für verschiedene Büroräume von Bouygues Telecom, einem der größten Telekommunikationsprovider in Frankreich. Die Solarmodule von Scheuten Solar erfüllen optimal die Anforderungen des amerikanischen Architekturunternehmens Arquitectonica. “Ich bin sehr stolz darauf, dass Scheuten Solar die BIPV-Module für solch ein repräsentatives Projekt wie den Mozart Tower gefertigt und geliefert hat. Dies zeigt, dass unsere Innovationen für gebäudeintegrierte Photovoltaik nahtlos den aktuellen Qualitäts- und Ästhetikanforderungen entsprechen”, fasst Lionel Dupré, Sales Manager BIPV France von Scheuten Solar, zusammen.

Quelle: Scheuten Solar

Kommentare   

#1 Hanns Martin Drope 2010-09-22 09:08
es ist ein Trauerspiel, dass innovative Anwendungen wie BIPV in Deutschland nicht speziell gefördert werden, wie es bei unseren europäischen Nachbarn der Fall ist. Die Nachfrage danach ist auch hier vorhanden und BIPV ist die sinnvollste Anwendung für PV nicht nur in unseren Breitengraden. Das undifferenzierte Handeln deutscher Politiker hat solche Anwendungen in D obsolet werden lassen... Schade.

You have no rights to post comments