photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bonn, 11. Oktober 2011, Rainer Hinrichs-Rahlwes, Präsident des europäischen Dachverbandes der Erneuerbaren Energien EREF und Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) kommentiert den in Bonn vorgestellten Globalen Status Report 2011 für Erneuerbare Energien und die Eröffnung des IRENA Technologie- und Innovationszentrums:

„Der Global Status Report 2011 zeigt, dass die Erneuerbaren weltweit auf dem Vormarsch sind. Das ist eine gute Nachricht für Klimaschutz, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit. Außerdem sind die Erneuerbaren Energien ein verlässlicher Wirtschaftsfaktor geworden: Trotz der Wirtschafts- und Finanzkrise stiegen die Investitionen in diesem Bereich 2010 auf den neuen Rekordwert von insgesamt 211 Milliarden US-Dollar. Dieses Geld ist gut angelegt, denn es erhöht die Zukunftsfestigkeit der Weltwirtschaft.

Der Statusbericht belegt zudem einmal mehr, wie wichtig stabile und verlässliche Rahmenbedingungen und Förderinstrumente für den Ausbau Erneuerbarer Energien sind. Als häufigstes Fördersystem weltweit haben sich dabei Einspeisevergütungen nach dem Vorbild des deutschen EEG durchgesetzt. Inzwischen verfahren 61 Staaten nach diesem Prinzip. Diese Zahl unterstreicht, wie kosteneffizient und wirksam die Erneuerbaren Energien im Stromsektor mit einem derartigen Anreizsystem ausgebaut werden können.

Das heute in Bonn eröffnete Innovations- und Technologiezentrum der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien ist ein Zeichen dafür, dass IRENA langsam Fahrt aufnimmt und zu einem immer wichtigeren Faktor für die Verbreitung der Erneuerbaren Energien wird. Durch den hier gebündelten Austausch über Technologie-, System- und Kostenentwicklung wird der globale Umstieg auf Erneuerbare weiter beschleunigt werden“.

Quelle: Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.

You have no rights to post comments