photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auszeichnungen

Baar, 13. Oktober 2011, Den Schweizer Solarpreis 2011 gewonnen hat die 3S Swiss Solar Systems AG sowie die Meyer Burger Technology. Der Preis gilt der Kategorie Persönlichkeiten und Institutionen.

Für den seit 1990 von der Schweizer Solar Agentur verliehene Schweizer Solarpreis wurden 2011 insgesamt 88 Solarprojekte in den Kategorien Neubauten, Bausanierungen, Energieanlagen und Personen und Institutionen geprüft. Darunter befinden sich sowohl bahnbrechende PlusEnergie Bauten als auch denkmalgeschützte Bausanierungen. Projekte mit Solarmodulen der 3S Swiss Solar Systems AG belegen in nahezu allen Kategorien die vordersten Ränge des Schweizer Solarpreises. Auch in diesem Jahr wurden zahlreiche Bauobjekte prämiert, die mit integrierten Solardach- oder Fassadensystemen der 3S Photovoltaics ausgerüstet sind.

Bei der Entwicklung von Anlagen für die Laminierung von Solarmodulen und bei der Herstellung von gebäudeintegrierten Solarmodulen gilt die seit 2010 zur Meyer Burger Gruppe gehörende 3S Swiss Solar Systems AG in Lyss/BE als eine der Marktführerinnen.

Unter der Marke 3S Photovoltaics werden innovative gebäudeintegrierte Solarsysteme und Solarmodule für Dächer und Fassaden entwickelt und produziert: Mit dem MegaSlate®- Solardachsystem, das mit Solarthermie und Dachfenstern erweiterbar ist, entstehen Gebäudebestandteile, die über die besten Voraussetzungen für PlusEnergie- Bauten verfügen. Diese Baukomponenten erfüllen alle Bedingungen, um Solaranlagen bei geschützten Bauten zu realisieren. Solarmodule der 3S Photovoltaics gelten als perfekte Verbindung von widerstandsfähiger, wetterfester Gebäudehülle und effizienter, umweltfreundlicher Stromproduktion für höchste ästhetische Ansprüche.

Für den langjährigen Einsatz für die Realisierung einer solaren Energieversorgung und die Verbindung von Qualität und Ästhetik im Bereich Integration von Solaranlagen erhalten 3S Swiss Solar Systems und Meyer Burger Technology AG den Schweizer Solarpreis 2011.

Zu den prämierten Bauprojekten, welche Solarmodule der 3S Photovoltaics verwenden, gehört der einzigartige solare PlusEnergieBau der Firma Heizplan AG in Gams, der gleich zwei Solarpreise in der Kategorie Neubau und zusätzlich den ersten Norman Foster Solar Award 2011 für Plusenergiebauten gewinnt. Sieger in der Kategorie „Energieanlagen Photovoltaik“ ist die PV-Anlage auf dem denkmalgeschützten Bauernhaus der Familie Wüthrich aus Schüpfenried bei Uettligen. Die Firma Baur & Co. Bedachungen hat auf der Südseite des Bauernhauses von 1819 ist ein 22.9 kWp MegaSlate®- Solardachsystem der 3S Photovoltaics montiert. Die ganzflächig integrierte Anlage mit speziellem MegaSlate® Dachfenster-System gilt als eine der schönsten PV-Anlagen Europas.

Quelle: 3S Swiss Solar Systems AG

Berga, 12. Oktober 2011, Die Vorstände der SRU Solar AG wurden zu „Unternehmern des Jahres 2011“ ausgezeichnet. Der Preis für die drei Vorstandsmitglieder Dr. Matthias Schönhardt, Sören Lorzen und Thomas Rakow wurde vom Wirtschaftsspiegel Sachsen-Anhalt auf dem 10. Ball der Wirtschaft vergeben. Der Ball läuft unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft, Prof. Dr. Birgitta Wolff.

Vorstände der SRU Solar AG: v.l.n.r.: Sören Lorenz, Thomas Rakow und Matthias Schönhardt

Insgesamt waren rund 50 Personen für diese Auszeichnung nominiert. Die SRU Solar AG überzeugte die Jury durch eine vorbildliche Gesamtentwicklung in den einzelnen Wettbewerbskategorien. Dazu gehören unter anderem die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen und vorbildliche Leistungen in den Bereichen Investitionsstärke, Innovationspotential, Engagement in der Region sowie Service und Kundennähe.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und danken vor allem unseren Mitarbeitern für ihre hervorragenden Leistungen“, sagt Thomas Rakow im Namen des Vorstands der SRU Solar AG. „Wir haben von Anfang an an unsere Idee geglaubt und sind nun mittlerweile der führende Solarprojektierer in Mitteldeutschland.“ Das 1999 gegründete Unternehmen beschäftigt mehr als 150 Mitarbeiter und ist auf die Planung und Installation von Photovoltaik- und Solarthermiesystemen spezialisiert. Neben dem Hauptsitz im sachsen-anhaltinischen Berga hat die SRU Solar AG auch eine Tochtergesellschaft in Toronto, Kanada.

Quelle: SRU Solar AG

Bonn, 09. Oktober 2011, Die Photovoltaik-Modulmarke Sanyo zählt seit Jahren zu den stärksten Marken in der Photovoltaikbranche. Gerade von Installateuren wird Sanyo durch seine neuen und innovativen Produkte stark nachgefragt. Unter den meistverbauten kristallinen Modulmarken erhält Sanyo eine überdurchschnittliche Bewertung im Bereich „Qualität“ und sichert sich eine der höchsten Weiterempfehlungsraten aller Marken. Dafür zeichnete EuPD Research Sanyo nun mit dem Siegel „TOP BRAND PV“ aus.

Mit dem Siegel hat EuPD Research eine Methodik zur unabhängigen Bewertung der Markenführung von Modul- und Wechselrichterherstellern entwickelt. Das Branchensiegel wird aufgrund einer mehrstufigen Analyse verliehen. Als Basis der Bewertung dienen qualifizierte Aussagen zur Markenwahrnehmung von Absatzmittlern und Endkunden. Dadurch erhalten die Hersteller eine ungefilterte Einschätzung zur eigenen Marke und zu möglichen Optimierungspotenzialen in der Markenführung. Händlern, Installateuren und Endkunden bietet „TOP BRAND PV“ eine unabhängige Orientierungshilfe bei der Auswahl einer geeigneten Marke. Als starke PV-Modulmarke wurde nun Sanyo mit dem Premium-Siegel ausgezeichnet.

Insgesamt dürfen diese Auszeichnung nur die führenden Marken der Branche tragen. Nach aktuellen Auswertungen zählen insgesamt erst zehn Modulhersteller und fünf Wechselrichterhersteller zu der weltweiten Spitzengruppe, die berechtigt sind die Auszeichnung „TOP BRAND PV“ zu führen.

„Die Auszeichnung bestätigt unsere Markenausrichtung und die Qualität unserer Produkte. Das Siegel ist eine erstklassige Referenz für unseren Kundenstamm,“ so Shigeki Komatsu, Leiter des Unternehmensbereichs Solar bei der SANYO Component Europe GmbH.

Quelle: EuPD Research

Eberswalde, 10. Oktober 2011, Das Solarsystemhaus Mp-tec wurde beim Plus X Award mehrfach ausgezeichnet. Der Plus X Award ist der weltgrößte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Mp-tec wurde für das Nachführsystem Skytrap plus in den Kategorien „High Quality" und „Funktionalität" der Produktgruppe Energie ausgezeichnet. Damit konnte das einachsige Nachführsystem, welches seit Sommer 2011 auf dem Markt ist, die Jury gleich in doppelter Hinsicht als „Bestes Produkt des Jahres" überzeugen. Mehr als 130 industrieneutrale Jurymitglieder aus 32 Nationen kürten den Tracker Skytrap plus außerdem als „Bestes Produkt des Jahres 2011".

Mp-tec-Chef Michael Preißel

Der Skytrap plus ist mit bis zu 30 Quadratmetern Modulfläche die größte Nachführanlage, die Mp-tec bislang entwickelte. Die Steuerung des Systems ist sowohl astronomisch, über ein intelligentes GPS-System, als auch optoelektronisch möglich. Der Elevationswinkel der Modulplattform ist erstmals gradgenau ohne Umkonstruktion einstellbar. Dabei verfügt der Modultisch, der sich über zwei Lagerpunkte bewegen lässt, selbst über einen Neigungswinkel von 10 bis 35 Grad. Diese Optimierung des Einstrahlungswinkels der Sonne auf die Module, ermöglicht eine Steigerung des  solaren Mehrertrags auf bis zu 36 Prozent im Vergleich zu festinstallierten Anlagen. Damit kommt Skytrap plus, der in der Investition günstiger als ein zweiachsiges System ist, nahezu an die Effizienz eines solchen Trackers heran.

Seit 2004 zeichnet der Plus X Award Produkte aus, die qualitativ hochwertig, funktionell und auf der Höhe der Zeit sind. Zusätzlich müssen sie überzeugende Zusatzfunktionen, also sinngerechte Innovationen aufweisen – sogenannte Plus X-Faktoren. „Alle ausgezeichneten Produkte haben wieder einmal bewiesen, dass unsere Branchen einen hohen Innovationsgrad als Maßstab haben und dabei viel Wert auf Design und Qualität legen", so der Panel-Vorsitzende Christopher Strobel, der das hohe Niveau der Einreichungen lobte.

Quelle: Mp-tec GmbH & Co.KG

Schaffhausen, 29. September 2011, Suntech Power Holdings Co., Ltd. (NYSE: STP) wurde in einem aktuellen Report zum Thema ‘Redefining the Future Growth: The New Sustainability Champions’ vom Weltwirtschaftsforum als einer der ‘New Sustainability Champions‘ gewürdigt. Suntech war dabei die einzige Solarfirma, der diese Auszeichnung zugesprochen wurde, was ihren kontinuierlichen Einsatz und Erfolg darin belegt, die Branche für Erneuerbare Energie in den Bereichen Nachhaltigkeit und Innovationen voranzubringen.

„Suntech ist sehr geehrt, vom Weltwirtschaftsforum als ein ‘New Sustainability Champion’ ausgezeichnet zu werden“, erklärt Dr. Zhengrong Shi, Gründer und CEO von Suntech. „Unser Unternehmen feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag und diese Anerkennung bestärkt uns in unserer Vision, eine nachhaltige, verantwortungsvolle Organisation zu sein, die die Energiealternative der Zukunft bereitstellt. In den nächsten zehn Jahren wird Suntech weiterhin strategische Investitionen tätigen, um den weltweiten Wandel hin zu einer umweltfreundlicheren und verantwortungsbewussteren Lebensweise zu fördern.“

Der Report, der zusammen mit der Boston Consulting Group (BCG) erstellt wurde, stützt sich auf Kriterien, die Nachhaltigkeit, Innovationen, Skalierbarkeit, geographische Faktoren sowie die Unternehmensgröße berücksichtigen. Das Weltwirtschaftsforum und BCG bewerteten über 1.000 Unternehmen rund um die Welt und wählten insgesamt 16 schnell wachsende Unternehmen wie Suntech aus, die belegen konnten, dass sie Herausforderungen bezüglich Innovationen, Nachhaltigkeit sowie Unternehmenswachstum und -leistung besonders gut zu meistern.

„Suntech sticht als ‘New Sustainability Champion’ hervor, der sich voll darauf konzentriert, geschäftliche Spitzenleistungen mit dem Einsatz für eine bessere Gesellschaft zu kombinieren,“ so Jerry Ju, Director des Center for Global Growth Companies beim Weltwirtschaftsforum. „Unsere Experten und das Weltwirtschaftsforum sind sich sicher, dass Suntech auch in Zukunft eine neue Generation von Unternehmen rund um die Welt inspirieren und dabei anführen wird, nachhaltig, innovativ und umweltfreundlich zu arbeiten.“

Suntech veröffentlichte kürzlich die erste Ausgabe seines „Sustainability Report 2010“, der über Erfolge des Unternehmens sowie Chancen für Geschäftsinitiativen im Bereich Nachhaltigkeit berichtet. Bekannt für ihre technologischen Innovationen haben Suntechs Programme im Bereich Forschung und Entwicklung ein klares Ziel: die Gesamtkosten für Solarenergie zu senken, die Leistung von Solarzellen und -modulen zu erhöhen und letztendlich Solarenergie für jedermann, überall auf der Welt erschwinglich und zugänglich zu machen. Dabei geht Suntechs Einsatz über seine Produkte hinaus. Das Unternehmen arbeitet weltweit eng mit Partnern aus der Branche zusammen, um Verantwortung für den gesamten ökologischen Lebenszyklus von Produkten und Arbeitsvorgängen zu übernehmen. Im Januar 2011 wurde Suntech auch von Murphy&Spitz für seine herausragenden Standards im Bereich Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsstandards (EH&S) mit dem "Global Leader Award 2011" ausgezeichnet.

Quelle: Suntech Power Holdings Co., Ltd.

Unterkategorien