photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freiberg, 13. Dezember 2010, Heute zeichnet die Bundesministerin für Arbeit und Soziales Ursula von der Leyen den SolarWorld „Azubi“ Kevin Richter als besten Prüfling im Ausbildungsberuf „Verfahrensmechaniker in der Hütten- und Halbzeugindustrie, Fachrichtung Nichteisenmetallurgie“ in Berlin aus. Der 19-Jährige hat seine duale Berufsausbildung nicht nur mit 95 von 100 Punkten erfolgreich abgeschlossen, sondern konnte aufgrund seiner hervorragenden Leistungen seine Ausbildungszeit von 3,5 auf 3 Jahre verkürzen.

„Aufgrund meines Interesses an technischen Berufen habe ich mich für die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker entschieden“,  erklärt Kevin Richter, dem besonders die Verknüpfung von theoretischem Wissen und praktischer Arbeit in seiner dualen Berufsausbildung gefallen hat. „Und mein Arbeitgeber bietet mir gute Perspektiven in einer tollen Zukunftsbranche.“

Die Deutsche Solar AG, Wafertochter des SolarWorld Konzerns, hat Kevin Richter nach seiner Ausbildung übernommen.  Jetzt arbeitet er im sächsischen Freiberg als Anlagenfahrer im Bereich Kristallisation, wo das Silizium, Ausgangsstoff für die Herstellung hocheffizienter Solarstrommodule, geschmolzen und auskristallisiert wird. „Ich trage heute schon eine hohe Verantwortung im Produktionsprozess, da insbesondere das flüssige Silizium ein umsichtiges Arbeiten erfordert“, ergänzt er.

Das für seine Leistungen in der dualen Betriebsausbildung von der IHK als „hervorragender Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnete Unternehmen bildet neben Verfahrensmechanikern auch Mechatroniker und Industriekaufleute aus. Derzeit befinden sich bei SolarWorld in Freiberg 74 junge Leute in der Ausbildung. „Neben dem Ergebnis der Prüfung spielt auch die Motivation und die persönliche Entwicklung des Auszubildenden eine wichtige Rolle“, erklärt Senior Personalreferent Björn Braune.

Quelle: SolarWorld AG

You have no rights to post comments