photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg/Brisbane, 03. November 2011, Conergy Australien stattet eine der größten Solaranlagen im australischen Bundesstaat Queensland mit solaren Komponenten aus eigener Fertigung aus. Das rund 400 Kilowatt starke Leuchtturm-Projekt befindet sich auf dem Carport sowie auf dem Dach der staatlichen Notrufzentrale in Zillmere, rund 14 Kilometer nördlich von Brisbane. Das „Dandiiri Contact Center“ empfängt alle Notrufe von Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr – in Zukunft mit der Unterstützung von Sonnenstrom.

Dandiiri Contact Center: Solarmodule von Conergy auf dem Carport sowie auf dem Dach der staatlichen Notrufzentrale.

Damit macht Conergy das Regierungsgebäude zu einem der nachhaltigsten Bürogebäude des ganzen Kontinents. Für diese Ökobilanz wurde das Regierungsgebäude mit 6 Sternen im sogenannten „Green Star Rating“ ausgezeichnet, das besonders ökologische Bauprojekte prämiert. In ganz Australien haben nur eine Handvoll Gebäude diese Auszeichnung erhalten. Mit 92 von 100 möglichen Punkten erreichte das Dandiiri Center zum Zeitpunkt der Zertifizierung nicht nur die Höchstpunktzahl unter den Bürogebäuden, sondern auch die höchste Auszeichnungsstufe des „world leading green building design“.

 

Die Regierung Queenslands will mit ihrer Notrufzentrale unter Beweis stellen, dass höchste ökologische und nachhaltige Ansprüche und wirtschaftliche Interessen vereinbar sind. Deshalb setzt das Gebäude sowohl auf grünes Design als auch auf Qualität und Langlebigkeit. „Nachhaltigkeit gewinnt eine zunehmend große Bedeutung, sowohl in der Politik als auch im gewerblichen Sektor“, so Conergy Australien-Chef Rodger Meads. „Ökologie, Design und praktischer Nutzen gehören hier zusammen. Mit unserem Conergy PowerPlus Carport nutzt die Regierung die enorme Kraft der Sonne in der Region. Bei rund 300 Sonnentagen im Jahr bringt die Sonne die Module zu Höchstleistungen – gleichzeitig spendet die Anlage wohltuenden Schatten bei Höchsttemperaturen von bis zu 36 °C.“

 

Für diese Verbindung setzt die Lokalregierung auf Conergy-Qualität: Fast 1.300 Conergy PowerPlus Module auf Conergy Suntop III Gestellen produzieren auf dem Carport künftig sauberen Sonnenstrom, weitere 500 Conergy Module arbeiten auf dem Gebäudedach. Insgesamt produziert das Vorzeige-Kraftwerk so über 600.000 Kilowattstunden pro Jahr, das entspricht dem jährlichen Verbrauch von rund 90 Privathaushalten. Dabei vermeidet die Anlage jährlich den Ausstoß von 600 Tonnen CO2.

 

„Wir sind sehr stolz, dass wir an diesem preisgekrönten Vorzeigeprojekt mitgearbeitet haben“, so Rodger Meads weiter. „Der Carport ist die bisher größte Conergy PowerPlus Anlage des Kontinents. Die Regierung setzt hier ganz klar auf Qualität – denn nur so kann gewährleistet werden, dass die Anlage auch in 20 Jahren noch gleichbleibend hohe Erträge liefert. Das rechnet sich – und verdeutlicht so anschaulich, wie Solarenergie Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz, Architektur und praktischen Nutzen vereinbaren kann.“

 

Staatliche Institutionen in Queensland, Sydney und New South Wales setzen auf Conergy Qualität

Nicht nur die Regierung in Queensland setzt auf Conergy. Das Solarunternehmen hat bereits die Dächer des staatlichen Wasserversorgers „Sydney Water Corporation“ mit einer Solaranlage ausgestattet. Auch auf den Dächern des Rathauses in Manly in New South Wales baut Conergy derzeit ebenfalls ein solares Kraftwerk. Auch der Brisbane Lion’s Club setzt künftig als erster Club der australischen Football-Liga AFL mit Conergy auf Solar: Hier produzieren auf dem Dach des Clubhauses in Springwood, Queensland, künftig 240 Conergy PowerPlus Module rund 80 Megawattstunden sauberen Sonnenstrom pro Jahr.

 

Der Lion’s Club liegt damit voll im Trend: Bisher dominieren „Down Under“ kleinere Aufdachanlagen unter 200 Kilowatt die Solarlandschaft. Um die gesetzten Klimaziele der Regierung zu erfüllen, die vorsieht bis zum Jahr 2020 rund 20% des gesamten Energiebedarfs aus Erneuerbaren zu decken, rechnen Experten in Australien in den kommenden Jahren mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von rund 30% sowie zunehmend auch mit größeren Anlagen – wie beispielsweise dem richtungweisenden Projekt des Dandiiri Centers in Zillmere.

 

Quelle: Conergy AG

You have no rights to post comments