photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausbildung

Die IBC SOLAR AG feiert das 5-jährige Jubiläum seines Competence Centers. Langjährig erfahrene interne und externe Fachreferenten haben seit 2012 jährlich circa 2.000 Fachpartner und Mitarbeiter rund um die Beratung, Planung und Installation von PV-Anlagen geschult.
 
Pro Jahr veranstaltet IBC SOLAR etwa 100 Seminare und Schulungen zu den Themengebieten Systemtechnik, Betriebsführung, Vertrieb und PV-Planungssoftware. Daneben nehmen die Ausbildungs-Lehrgänge in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland einen großen Stellenwert ein. So können sich interessierte Fachpartner zum zertifizierten Photovoltaik-Service- und Wartungstechniker oder zum Gutachter für Solaranlagen ausbilden lassen. Diese Lehrgänge wurden speziell für Fachpartner von IBC SOLAR konzipiert und sind in Deutschland einzigartig. Bis dato wurden rund 60 Gutachter und über 100 Service- und Wartungstechniker ausgebildet.
 
„Unsere Seminare orientieren sich an aktuellen Themen sowie den Wünschen und Anregungen unserer Fachpartner. So sind beispielsweise aktuell Lehrgänge zum EEG 2017 und PV-Profi-Seminare, bei denen es um den neuesten Stand der Systemtechnik geht, besonders beliebt“, erklärt Christian Thierauf, Produktmanager Seminare und Planungssoftware bei IBC SOLAR.
 
Michael Vogtmann von der DGS (Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie) ist regelmäßig für IBC SOLAR als Referent im Competence Center oder in Webinaren tätig: „Bei den IBC SOLAR Seminaren herrscht eine konstruktive Atmosphäre. Vor allem das Netzwerken mit Branchen-Kollegen bietet den Teilnehmern immer einen großen Mehrwert.“
 
IBC SOLAR setzt bei den Schulungen stets auf den Bezug zur Praxis: So finden beispielsweise Trainingseinheiten zu allen gängigen IBC SOLAR Halterungssystemen an eigens dafür installierten Dachkonstruktionen statt. Von der Montage der Unterkonstruktion bis hin zur Installation der Module bekommen die Fachpartner Schritt für Schritt das notwendige Know-how vermittelt.
 
Um den Fachpartnern auch zukünftig einen umfassenden Service zu bieten, setzt IBC SOLAR seit einigen Monaten verstärkt auf Webinare, in die sich die Kunden ganz bequem von zu Hause oder dem Geschäft aus einwählen können.
 
Quelle: IBC SOLAR AG

Ravensburg, 19. Juli 2012, Die MAGE SOLAR ACADEMY GMBH bildete nun in die ersten „Fachberater Photovoltaikanlagen (TÜV)“ in Deutschland aus. Die Ausbildung ist eine Kooperation mit dem TÜV Rheinland. Die Ausbildung dauert in etwa drei Monate und beinhaltet drei aufeinander aufbauende, praxisorientierte Seminarmodule. Im Anschluss folt eine Zertifizierungsprüfung und nach bestehen ein offizielles TÜV Rheinland-Zertifikat.

MAGE SOLAR AG

Im Juli dieses Jahres konnten die ersten Teilnehmer nach bestandener Prüfung ihr Zertifikat entgegennehmen. Laut MAGE SOLAR können sich diese damit vom Wettbewerb anheben. Weitere Seminare und Lehrgänge zum „Servicetechniker Photovoltaikanlagen (TÜV)“, zum  „Bauleiter für Photovoltaikanlagen (TÜV)“ sowie zum „Gutachter für Photovoltaikanlagen (TÜV)“ können dort ebenfalls absolviert werden.

Quelle: MAGE SOLAR ACADEMY

Bad Staffelstein, 12. Juni 2012, In Kooperation mit dem TÜV Rheinland bietet der Photovoltaik-Systemanbieter IBC Solar AG einen Qualifizierungslehrgang an. Der Lehrgang „Photovoltaik Service- und Wartungstechniker“ wurde speziell für die Fachpartner des Solarunternehmens entwickelt und wird exklusiv für diesen Kundenkreis angeboten. Damit bietet IBC Solar wieder einen Mehrwert für seine Kunden.

IBC Solar - Zertifikatsübergabe

Bild (v.l.n.r.): Michael Greif von der IBC SOLAR AG, Fachpartner Frank Saemann von der NECOTEK GmbH und Matthias Förther von der TÜV Rheinland Akademie bei der Zertifikat-Übergabe.

Das Seminar wird in vier Blöcke aufgeteilt und auf Praxisnähe wird großer Wert gelegt. Die Teilnehmer des Photovoltaiklehrgangs erwerben bei erfolgreicher Teilnahme einen vom TÜV zertifizierten Abschluss, der gleichzeitig die Grundlage für den weiterführenden TÜV-Lehrgang „Gutachter für Photovoltaikanlagen“ bildet.

Zugangsvoraussetzungen

Wie bei vielen Lehrgängen üblich, sind auch hier Zugangsvoraussetzungen notwendig. Teilnehmen können daher alle Fachpartner, die elektrotechnische Grundkenntnisse sowie mindestens 12 Monate Berufserfahrung in Planung und Bau von Photovoltaikanlagen nachweisen können. Ziel der sehr praxisorientierten Seminarreihe ist es, Fachkräfte sowohl technisch im Umgang mit Photovoltaiksystemen als für den persönlichen Kundenkontakt zu qualifizieren. Die Lehrgänge finden überwiegend im Competence Center von IBC SOLAR statt und werden von praxiserfahrenen Fachdozenten der TÜV Rheinland Akademie und IBC SOLAR durchgeführt.

Die Ausbildung beinhaltet insgesamt vier Seminarmodule, welche in einem Zeitraum von 12 Monaten absolviert werden müssen. Ein Modul beinhaltet „Erkennen und Bewerten von Fehlern an Photovoltaikanlagen“. Des Weiteren werden die Fachpartner in den Bereichen Photovoltaik-Messtechnik, Vertragsrecht sowie, anders als bei vergleichbaren Angeboten, verstärkt  in Beratung und Verkauf geschult.

Pilotgruppe: Wissen sofort in der Praxis anwenden
 
Die Pilotgruppe, bestehend aus 14 Teilnehmern von insgesamt 10 Fachpartnern der IBC SOLAR AG, konnte sich bereits einen Eindruck vom Qualifizierungs-Lehrgang machen. „Das ist eine sehr gute Möglichkeit für jeden Teilnehmer, sich professionell weiter zu bilden – und natürlich auch, um beruflich weiter zu kommen. Die Seminare sind zwar anspruchsvoll, aber die Betreuung durch die Dozenten und dem Seminarteam von IBC SOLAR war wirklich einwandfrei“, erzählt Frank Saemann von der NECOTEK GmbH und ergänzt: „Wir haben hier alle viel gelernt und können das Wissen sofort in der Praxis anwenden.“
 
Mit Bestehen der Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Photovoltaik Service- und Wartungstechniker mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation“. Dieses Zertifikat ist für drei Jahre gültig und kann mit einem eintägigen Auffrischungslehrgang um jeweils weitere drei Jahre verlängert werden.

Quelle: IBC SOLAR

Bad Staffelstein, 29. Juni 2012, Der Solarsystemanbieter IBC SOLAR AG eröffnete vor wenigen Wochen offiziel sein neues Schulungscenter mit umfangreichen Seminarangebot für Solarteure. Das Unternehmen bietet bereits seit Unternehmensgründung Schulungen an, welche zum Großteil von IBC-Referenten gehalten werden. Ziel ist es, den hohen Qualitätsanspruch des IBC-Gesamtsystems durch Schulungen zur Installation, Planung und Beratung zu gewährleisten. Das neu eingerichtete IBC SOLAR Competence Center soll nun das Seminarangebot weiter optimieren und ein breiteres Seminarangebot ermöglichen.

IBC SOLAR
 Etwa 100 Seminare mit rund 1.400 Teilnehmern, darunter auch zahlreiche regionale Stammtische, initiiert das Unternehmen jährlich in ganz Deutschland. Auf den rund 800 Quadratmetern des modern eingerichteten Competence Center findet sich ausreichend Platz für einen separaten Seminarbereich sowie einen Trainingsbereich für Praxis-Seminare. „Unser Seminarangebot ist speziell auf den kompletten Geschäftsprozess eines Solarteurs angepasst. Alle unsere Lehrgänge basieren auf den Wünschen und Anregungen unserer Fachpartner, sowie den aktuellen Anforderungen des Marktes“, erklärt Michael Greif, Teamleiter Customer Seminars und Services.
 
Um den Fachpartnern ein umfassendes Serviceprogramm zu bieten, werden im Competence Center Seminare rund um Systemtechnik, zur IBC Planungssoftware PV Manager sowie zum Thema Beratung und Verkauf angeboten. Neben einigen Theorieseminaren setzt das Systemhaus IBC SOLAR insbesondere auf Praxistrainings. Darunter finden sich Seminare zur Auslegung und Installation von Wechselrichtern, Anlagen-Überwachungssystemen oder zu den Speicher-Systemen von IBC SOLAR.  Auch zum Thema Off-Grid-Anwendungen können sich Fachpartner hier schulen lassen. Die Seminare werden dabei so praxisnah wie möglich gehalten: So finden beispielsweise Trainingseinheiten zu allen gängigen IBC-Halterungssystemen an eigens dafür installierten Dachkonstruktionen statt. Von der Montage der Unterkonstruktion bis hin zur Installation der Module bekommen die Fachpartner Schritt für Schritt das notwendige Know-how vermittelt.

„Die Teilnahme am Lehrgang war wirklich eine durch und durch positive Erfahrung! Man merkt, dass die Referenten Spaß an ihrem Handwerk haben und ihr Wissen gerne weitergeben“, berichtet Micha Schemmel von der Firma Elektro Blitz Coburg GmbH.
 
Zusätzlich erhalten Fachpartner die Möglichkeit am Qualifizierungs-Lehrgang zum Photovoltaik Service- und Wartungstechniker teilzunehmen, der gemeinsam mit dem TÜV Rheinland entwickelt wurde. Der Lehrgang wurde speziell für Fachpartner von IBC SOLAR konzipiert und wird exklusiv für diesen Kundenkreis angeboten. In vier praxisnahen Seminarblöcken erwerben die Teilnehmer einen vom TÜV zertifizierten Abschluss, der gleichzeitig die Grundlage für den weiterführenden TÜV-Lehrgang „Gutachter für Photovoltaikanlagen“ bildet.
 
Quelle: IBC SOLAR

Ravensburg, 02. März 2012, Die MAGE SOLAR ACADEMY GMBH, Tochter der MAGE SOLAR AG, startete gestern in Kooperation mit dem TÜV Rheinland zwei Zertifizierungslehrgänge für Photovoltaik-Installateure. Mit der zielgerichteten Erweiterung des Schulungsangebots bietet die MAGE SOLAR ACADEMY Handwerksbetrieben die Möglichkeit, ihr Wissen in Sachen Photovoltaik weiter auszubauen und erstmals vom TÜV Rheinland als unabhängigem Prüfinstitut zertifizieren zu lassen.

Die MAGE SOLAR ACADEMY bietet in Kooperation mit dem TÜV Rheinland praxisorientierte Zertifizierungslehrgänge für Photovoltaik-Installationsbetriebe an.

 

Bild: Die MAGE SOLAR ACADEMY bietet in Kooperation mit dem TÜV Rheinland praxisorientierte Zertifizierungslehrgänge für Photovoltaik-Installationsbetriebe an.

Angeboten werden Zertifizierungslehrgänge zum „Servicetechniker für Photovoltaikanlagen (TÜV)“ sowie zum „Fachberater Photovoltaikanlagen (TÜV)“. Jeder Lehrgang besteht aus mehreren, aufeinander aufbauenden, praxisorientierten Modulen, in denen die Referenten auf individuelle Fragestellungen der Teilnehmer eingehen. Nach bestandener schriftlicher Prüfung erhalten die Teilnehmer das offizielle TÜV Rheinland-Zertifikat, mit dem sie sich von Mitbewerbern abheben und ihren Kunden die Sicherheit geben können, dass sie sich für einen erfahrenen und geprüften Photovoltaik-Profi entschieden haben.

Nach erfolgreichem Start der MAGE SOLAR ACADEMY am US-amerikanischen Standort in Dublin, Georgia im Januar 2011, eröffnete der Photovoltaik-Anbieter im April 2011 eine Akademie am Stammsitz in Ravensburg, um sein Schulungsangebot zu bündeln. Dort werden neben praxisorientierten Seminaren auch Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen angeboten, bei denen Handwerkspartner, Mitarbeiter und Photovoltaik-Interessierte ihr Know-how erweitern und zertifizieren lassen können.

Quelle: MAGE SOLAR AG