photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 04. März 2011, Großbritannien ist derzeit einer der spannendsten Märkte für erneuerbare Energien. Als erstes Land weltweit haben die Briten 2008 ein Klimaschutzgesetz verabschiedet, in dem das nationale Reduktionsziel, nämlich die CO2-Emissionen bis 2050 um 80 Prozent zu verringern, verbindlich festgeschrieben ist. Vor diesem Hintergrund hat die auf das Themenfeld „Erneuerbare Energien“ spezialisierte Kommunikationsberatung Apel + Hoyer für den britischen Markt relevante Fachmedien recherchiert und in einer Fachmedienliste aufbereitet.

Onshore- und Offshore-Windenergie, Photovoltaik und Solarthermie, Biomasse, Wellen- und Gezeitenenergie sind die wichtigsten Lösungsfelder für erneuerbare Energien, die Möglichkeiten für Investitionen in Großbritannien bieten. Auch der Ausbau der erneuerbaren Energien ist Teil der britischen Klimaschutzstrategie. Derzeit beträgt ihr Anteil an der Stromproduktion in Großbritannien 5,5 Prozent. Ziel ist es, diesen Wert bis zum Jahr 2020 auf 30 Prozent zu steigern.

Insbesondere die Verabschiedung der Förderbedingungen für Photovoltaikanlagen in UK macht das Land derzeit zu einem der attraktivsten Märkte in Europa. Als Folge davon haben zahlreiche Unternehmen gerade auch aus der deutschen Photovoltaik-Branche den Markteintritt in UK bereits vollzogen oder aber zumindest auf ihrer kurzfristigen Agenda stehen. Ein Schlüssel für den Erfolg der PV-Unternehmen in UK ist aufgrund des hohen Wettbewerbsdrucks neben der technologischen Kompetenz ein effektives und wirkungsvolles Marketing. Das beginnt mit der richtigen Auswahl der lokalen Partner für den gelungenen Markteintritt und geht bis zur optimalen kommunikativen Positionierung im Markt.

Eine konsequente Medienarbeit ist dabei einer der Eckpfeiler in der systematischen Ansprache ausgewählter Zielgruppen. Vor diesem Hintergrund hat die auf das Themenfeld „Erneuerbare Energien“ spezialisierte Kommunikationsberatung Apel + Hoyer für den britischen Markt relevante Fachmedien recherchiert und in einer Fachmedienliste aufbereitet. Die Liste ist Ergebnis einer intensiven, sorgfältigen Recherche der britischen Fachmedienlandschaft zum Themenfeld „Erneuerbare Energien“ im Februar 2011. Im Zuge der Recherche wurden Fachmedien aus dem gesamten Themenfeld „Erneuerbare Energien“ berücksichtigt.

Auch die zum Teil sehr heterogenen Zielgruppen spiegeln sich in der Medienbandbreite. Zusätzlich zu Medien, die ausschließlich den britischen Markt adressieren, enthält die Liste auch internationale Fachzeitschriften, die in UK zahlreiche Leser haben. Diese erste Ausgabe der Fachmedienliste UK konzentriert sich auf klassische Printmedien. Einige relevante Online-Medien finden bereits Berücksichtigung, sind aber Gegenstand einer Folgerecherche.

Die Fachmedienliste umfasst über 30 Fachmedien und enthält pro Magazin – übersichtlich auf jeweils einer Seite dargestellt – alle relevanten Redaktionsdaten sowie den Media-Ansprechpartner. Branchenvertreter der Hersteller, Handelspartner, Verbände und Organisationen können die Fachmedienliste für 480,00 EUR inkl. MwSt. bestellen. Im Preis enthalten ist eine einmalige Aktualisierung im Herbst 2011.

Quelle: Apel + Hoyer GmbH & Co. KG

You have no rights to post comments