photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie die Schwesterfirma BAYERISCHES MÜNZKONTOR, so verwendet jetzt auch ANTARIS SOLAR, seit neuestem eine speziell auf das Unternehmen zugeschnittene B2B-Software von der SPH AG, Stuttgart.

Diese ist eines der renommiertesten Softwarehäuser für den Versandhandel in Deutschland. Damit will die ANTARIS SOLAR Unternehmensgruppe, die von der Planung und Realisation schlüsselfertiger Großprojekte bis zum Photovoltaik-Internet-Großhandel und dem „Dachscouting“ mehrere Unternehmensbereiche in sich vereint, noch effizienter auf die Wünsche ihrer Kunden reagieren.

Die Software-Komplettlösung von SPH verbindet alle Geschäftsbereiche von ANTARIS SOLAR in einem einzigen integrierten System und vernetzt über Unternehmensgrenzen hinweg Geschäftspartner mit ihren Anwendungen.

 

Durch verringerte Schnittstellen, einem modularen Aufbau und dem standardisierten Verlauf verbessern sich die Kommunikationswege zwischen den verschiedenen Unternehmensbereichen von ANTARIS SOLAR und ermöglichen schnelleres, effizienteres Handeln. „Gemäß der Tatsache „time is money“ verbessert unsere neu entwickelte ERP-/ CRM-Fulfillmentlösung in erheblichem Maße die unternehmerische Nutzen-Kosten-Rechnung durch professionelles Kommunikations- und Datenmanagement“, so SPH-Vorstand für Softwareentwicklung und Kundenservice Georg Daub.

Dr. Michael Göde, Geschäftsführer der ANTARIS SOLAR Gruppe begrüßt die maßgeschneiderte Systemlösung für sein Haus: „Ziel war es, die Unternehmensbereiche und –aktivitäten transparenter zu gestalten und damit den Kommunikationsfluss und die Effizienz intern als auch extern soweit zu steigern, dass unsere Unternehmensgruppe noch flexibler und schneller auf internationale Marktanforderungen reagieren kann – das ist uns gelungen.“

Quelle: ANTARIS SOLAR

You have no rights to post comments