photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Oldenburg/Prenzlau/Palini, 22. März 2011, Die aleo solar AG hat in Griechenland im Jahr 2010 ihre starke Marktposition bewahrt und verdreifachte die Auslieferung von Modulen. Im laufenden Jahr will der deutsche Hersteller diese Wachstumsrate in Griechenland erneut erreichen. Die Lieferung von 20 Megawatt ist bereits über Rahmenverträge abgesichert. Laut dem griechischen Branchenverband Helapco ging 2010 knapp 150 Megawatt Photovoltaik-Leistung ans Netz.

aleo solar AG

Thanasis Sakkas, Leiter des Vertriebs von aleo solar in Griechenland und Zypern, führt den Erfolg auf die umfassende Unterstützung der Kunden zurück: „Wir beraten Installateure und Projektentwickler bei technischen Fragen ebenso wie bei der Finanzierung. In unseren Trainings vermitteln wir den Installateuren alles, was beim Errichten einer Photovoltaik-Anlage nötig ist. Die Inhalte reichen von Genehmigungsverfahren in Griechenland über die technische Auslegung einer Anlage bis zu praktischen Fragen der Installation.“

Da seit Mitte 2010 Photovoltaik-Dachanlagen in Griechenland stärker gefördert werden, verschiebt sich der Markt von großen Freiflächenanlagen hin zu kleineren Aufdachanlagen. In diesem Segment kommt aleo solar auf einen Marktanteil von etwa 20 Prozent. Sakkas erwartet, dass die Durchschnittsgröße der griechischen aleo-Anlagen, die bislang bei rund 100 Kilowatt Nennleistung liegt, künftig sinken wird. „Bei Aufdachanlagen fehlt vielen griechischen Installateuren die Erfahrung“, sagt Sakkas, „darauf reagieren wir mit unseren Trainings.“ Norbert Schlesiger, Vertriebsvorstand der aleo solar AG, ergänzt: „Die Entwicklung des griechischen Photovoltaik-Markts hat uns positiv überrascht und belegt den Erfolg unserer Internationalisierungsstrategie Wir sind zuversichtlich, dass wir mit unserer Expertise bei Aufdachanlagen das Geschäft in Griechenland weiter ausbauen können.“

Quelle: aleo solar AG

Kommentare   

#1 Joachim Tokatlidis 2011-03-25 14:44
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Interesse haben wir Ihren Artikel über die Solar-Entwicklung in Griechenland gelesen. Wir transportieren ausschließlich Güter von und nach Griechenland und bedienen bereits einige Solarmodulhersteller in Deutschland bei Transporten nach Griechenland. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Homepage besuchen würden und uns bei Bedarf zurückrufen.

Mit freundlichen Grüßen
JAGO GmbH
Joachim Tokatlidis

You have no rights to post comments