photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Baar, 15. September 2011, Das Tramdepot Bern wurde durch 3S Photovoltaics mit modernster Solartechnologie ausgerüstet. Das Solarsystem wurde speziell für das Gebäude entwickelt und zeichnet sich durch eine hohe Gesamtleistung aus. Auf eine ästhetische Integration in die Gesamtarchitektur wurde besonders geachtet.

Beim Bauprojekt Tramdepot ist die 3S Photovoltaics auf die Wünsche der Planer und Architekten eingegangen und hat ein Spezialmodul entwickelt. Eine der grossen Stärken der 3S Photovoltaics ist das auf das Bauprojekt speziell abgestimmte Moduldesign. Die 1.120 rahmenlosen Solarmodule wurden mit einem höchst stabilen Deckglas von 10mm gefertigt, so dass die Betretbarkeit der Module bei gleichzeitiger einfacher Montage mit nur 4 Befestigungspunkten gewährleistet ist.

Die verfügbare Dachfläche wird zur Energieerzeugung optimal genutzt. Die Solarstromanlage weist so eine installierte Gesamtleistung von nahezu 300 Kilowatt Peak (maximale Leistung der Photovoltaik-Module) auf.

Die Solarmodule sind auf dreizehn, auf dem Gebäude aufgesetzten Satteldächern installiert. Die nach Südosten ausgerichtete Solarstromanlage liefert eine prognostizierte Jahresenergiemenge von rund 260’000 kWh, was in etwa dem Jahresenergieverbrauch von 60 Einfamilienhäusern entspricht.

Das fortschrittliche Moduldesign mit hoher Deckglasstärke und ohne Metallrahmen verhindert Schmutzablagerungen an den Modulrändern. Dies gewährleistet eine einwandfreie Selbstreinigung und  garantiert langfristig höchste Energieerträge bei minimalstem Wartungsaufwand.

Die neue Anlage wurde durch die Firma BE Netz AG installiert. Der produzierte Sonnenstrom wird von der Energie Wasser Bern abgenommen.

Quelle: Meyer Burger Technology AG

You have no rights to post comments