photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 11. Juni 2012, Das detaillierte Konferenzprogramm der 27th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (27th EU PVSEC), die vom 24. bis 28. September 2012 in Frankfurt stattfindet, ist online. Das internationale wissenschaftliche Komitee, bestehend aus renommierten Vertretern der weltweiten PV Community, hat die Rekordanzahl von 1.843 zur Präsentation eingereichten Fachbeiträgen begutachtet.

Unter der Leitung von Conference General Chairman Dr. Stefan Nowak, Vorstand des Photovoltaikprogramms der Internationalen Energie Agentur (IEA PVPS), und koordiniert vom Technical Programme Chairman Dr. Arnulf Jäger-Waldau, DG Joint Research Centre der Europäischen Kommission, wurde das Konferenzprogramm finalisiert: Das Programm dieser weltweit führenden PV Fachkonferenz umfasst 86 Conference Sessions, 333 Keynote-, Plenar-, Fachvorträge und über 1.300 Posterpräsentationen.

Dr. Stefan Nowak kommentiert: „Die europäische und die weltweite PV Community kommt zusammen, um die aktuellen wissenschaftlichen Fortschritte, technologische Erfolge, industrielle Entwicklungen, Kostenreduktionen, wirtschaftliche und politische Fragen sowie die aktuelle Marktentwicklung zu thematisieren und zu diskutieren.“

Das Konferenzprogramm der 27th EU PVSEC deckt das gesamte Themenspektrum des PV Solarsektors ab. Themenschwerpunkte sind:

  • Neue Materialien, Solarzellen, -module, Konzepte, Systeme, Ultra-Hochleistungszellen
  • Siliziumwafer-basierte Solarzellen, alle Aspekte
  • Dünnschicht-Solarzellen, alle Aspekte
  • Entwicklung von innovativen Komponenten für PV-Systeme 
  • PV-Systeme: PV-Großflächen-Anlagen, Netzeinbindung, netzferne Anwendungen, PV und Architektur 
  • Photovoltaik – deren maßgebliche Rolle in der Strombereitstellung: PV-Märkte, PV im Strommix, Nachhaltigkeitsaspekte, politische Rahmenbedingungen, PV Globalisierung

Dr. Arnulf Jäger-Waldau: „Die Keynote- und Plenarvorträge bieten einen allgemeinen Überblick über die jüngsten Forschungsergebnisse, den industriellen Fortschritt sowie die politischen Rahmenbedingungen. Technische Details zu spezifischen Themengebieten stehen in den fachlich spezialisierten Sessions im Mittelpunkt.“ 

Dr. Nowak fasst zusammen: „Die EU PVSEC Konferenz stellt einen ‚Schmelztiegel‘ dar, der alle ‚heißen‘ Themen rund um die Photovoltaik anspricht.“

Ergänzend zu diesem umfangreichen Konferenzprogramm findet eine Vielzahl von Parallel Events statt, die einen vertiefenden Einblick in spezifische Themen bieten und die aktuellen Trends aus Wissenschaft, Technologie, Handel, Industrie und den PV Märkten behandeln. Detaillierte Informationen zu den EU PVSEC Parallel Events werden in Kürze veröffentlicht.

Quelle: EU PVSEC

You have no rights to post comments