photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 13. Juni 2011, Das detaillierte Konferenzprogramm für die 26th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (26th EU PVSEC), die vom 5. - 9. September 2011 im CCH Congress Centre and International Fair in Hamburg stattfindet, wurde online veröffentlicht. Nach Begutachtung der 1.728 zur Präsentation eingereichten Abstracts stellte das internationale wissenschaftliche Komitee, welches aus 185 führenden Experten der globalen PV Gemeinschaft besteht, das Programm dieser weltweit größten Photovoltaik-Konferenz zusammen.

Unter der Leitung von Conference General Chairman Dr. Heinz Ossenbrink und Technical Programme Chairman Dr. Arnulf Jäger-Waldau, beide vom DG Joint Research Centre der Europäischen Kommission, wurde das Konferenzprogramm festgelegt und strukturiert. Mit 82 Sessions, bestehend aus 28 Plenar- und 316 Fachvorträgen sowie über 1.200 Posterpräsentationen, erreicht diese internationale PV Fachkonferenz eine neue Dimension. In sieben Keynote Speeches geben hochrangige Repräsentanten internationaler Forschungseinrichtungen und der globalen PV Industrie einen Überblick über die neuesten Technologien und einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen der Photovoltaik.

Das Konferenzprogramm der 26th EU PVSEC deckt das gesamte Themenspektrum der PV Technologien ab und beinhaltet Vorträge und Präsentationen zu folgenden Themen:

•    Photovoltaik der nächsten Generation, wie neue Zell- und Modulkonzepte

•    Silizium-Solarzellen und Silizium-Ressourcen

•    Dünnschicht-Solarzellen

•    Komponenten für Photovoltaik-Systeme

•    PV Solaranlagen

•    PV startet durch: großflächige Anwendung und Verbreitung

„Im vergangenen Jahr wurden bei der Verbreitung der Photovoltaik große Fortschritte erzielt, vor allem in Europa mit geschätzten Installationen von nahezu 14 GW. Mittlerweile haben alle Europäischen Mitgliedsstaaten ihre nationalen Aktionspläne für Erneuerbare Energien bei der Europäischen Kommission eingereicht. Dies spiegelt das starke Bekenntnis Europas wider, bis 2020 eine installierte PV Leistung von 100 GW in Europa zu erreichen“, bestätigt Conference General Chairman Heinz Ossenbrink. „Viele Präsentationen auf der 26th EU PVSEC beziehen sich auf die Technologie-Entwicklungen, die darauf abzielen, dass Europa seinen Beitrag in dieser Höhe bis zum Jahr 2020 leisten kann.“

Anlässlich der 26th EU PVSEC wird erstmals der EU PVSEC Student Award verliehen, um qualitativ herausragende Arbeiten junger Forscher zu fördern. Zur Anerkennung der bedeutendsten Forschungsarbeiten im PV Bereich nominiert das wissenschaftliche Komitee bis zu sechs Preisträger, die den EU PVSEC Student Award während der Veranstaltung in Hamburg erhalten.

Quelle: EU PVSEC

You have no rights to post comments