photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Abu Dhabi/Trübbach, 16. Januar 2012, Der Maschinenbauer Oerlikon Solar präsentiert auf der World Future Energy Summit 2012 in Abu Dhabi die zweite Generation ihrer ThinFab™. Die Produktionsanlage, für die Herstellung von Solarmodulen, wird schlüsselfertig ausgeliefert und setzt neue Standards für die Fertigung umweltfreundlicher Solarmodule zu niedrigsten Kosten und hoher Qualität.

Das neue Design ermöglicht eine Senkung der Investitionskosten (Capex) von 23 % auf lediglich 1 USD/Wp einschliesslich technischer Unterstützung und Leistungsgarantien. Mit dieser Produktionsanlage können Kunden qualitativ hochwertige Dünnschichtsilizium-Module zu Kosten von rund 0,5 USD/Wp (0,35 EUR/Wp) herstellen. Das ist ein Rekordwert in der Solarindustrie. Gleichzeitig hat Oerlikon Solar eine neue Dünnschichtsilizium-Rekordzelle bekannt gegeben. Mit 12,5 % liegt der Wirkungsgrad dieser Laborzelle um 1,7 Prozentpunkte höher als derjenige, den die ThinFab™ der 2. Generation in der Grossserienproduktion erzielt (eine Steigerung von 16 %) – ein Beleg des Potenzials der Oerlikon Solar- Technologie.

Die ThinFab™ der 2. Generation wurde am 19. Dezember 2011 angekündigt und ist ab heute im Markt verfügbar. Zusätzlich zu den geringeren Investitions- und den niedrigsten Herstellungskosten garantiert die verbesserte ThinFab™ den Kunden einen Wirkungsgrad von durchschnittlich 10.8 % (154 Wp) – eine Steigerung von 8 % – sowie eine um 17 % höhere Produktionskapazität im Vergleich zur 1. Generation.

Die neue Rekordzelle mit einem Wirkungsgrad von 12,5 % wurde in Zusammenarbeit mit dem führenden Spezialglashersteller Corning Incorporated entwickelt. Damit übertrifft Oerlikon Solar ihren eigenen Rekord vom September 2010 auf der Laborzelle mit 11,9 % Wirkungsgrad. Diese markante Effizienzsteigerung in so kurzer Zeit belegt das Potenzial von Oerlikon Solars Micromorph® Dünnschichtsilizium-Technologie sowie die führende Forschungs- und Entwicklungs-Kompetenz von Oerlikon Solar.

Quelle: Oerlikon Solar

You have no rights to post comments