photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freiburg i. Br., 10. Juni 2011, Die Solar-Fabrik AG, Premium-Hersteller von Solarmodulen "made in Germany", feiert 2011 das 15jährige Bestehen des Unternehmens. 1996 von dem Solarpionier Georg Salvamoser gegründet, produziert die Solar-Fabrik bis heute ausschließlich am Standort Freiburg. Das Unternehmen, das mit der europaweit ersten Nullemissionsfabrik für Solarstrommodule international bekannt wurde, hat 2010 das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte erlebt.

"Wir blicken auf eine 15-jährige Erfolgsgeschichte zurück und haben uns als deutscher Mittelständler mit einer klaren Qualitätspositionierung erfolgreich im internationalen Wettbewerb behauptet", sagt Günter Weinberger, Vorstands-vorsitzender der Solar-Fabrik AG. "Heute können wir auf 15 Jahre Erfahrung und Kompetenz in der Modulproduktion verweisen. Wir verfolgen unverändert den Anspruch, unseren Kunden höchste Qualität und Sicherheit zu bieten."

Erfolgreicher Mittelständler

Diese Strategie wird im bewegten Photovoltaik-Markt honoriert: 2010 war das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte mit einem Mengenwachstum der Solar-Fabrik von 100%. Begonnen hatte das Unternehmen als Pionier, der in den ersten Jahren zunächst den Beweis antreten musste, dass eine Modul-fertigung in Deutschland überhaupt wirtschaftlich zu führen ist. Heute hat die Solar-Fabrik 360 Mitarbeiter.

Als Stärken nennt CEO Günter Weinberger vor allem Flexibilität und Kundenorientierung. "Wir sind beweglich genug, um uns im volatilen PV-Markt schnell auf veränderte Rahmenbedingungen einstellen zu können. Wir sind in Frankreich sehr gut etabliert und seit dem vergangenen Jahr verstärkt in Italien aktiv. Unser Vertriebsteam wird kontinuierlich ausgebaut und mit der Ausrichtung auf die neuen Regionalmärkte im Süden haben wir unsere Exportrate im vergangenen Jahr erheblich erhöht."

Weinberger sieht für die Photovoltaik - gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um den Atomausstieg - viel Anlass zu Optimismus.

"Wir brauchen für die zukünftige Energieversorgung eine verstärkte Nutzung der Erneuerbaren Energien und insbesondere der Photovoltaik. Die Solar-Fabrik ist für die Zukunft hervorragend aufgestellt und wird sich im internationalen Wettbewerb auch weiterhin erfolgreich behaupten."

Qualitätsstrategie

Voraussetzung für die Premium-Qualität und die Langlebigkeit der Solar-Fabrik-Module ist ein ausgeprägtes Qualitäts-management. Dieses umfasst die Auswahl hochwertiger Materialien, modernste Fertigungstechnologie, sorgfältige Verarbeitung aller Komponenten sowie permanente Weiterentwicklung und Systemoptimierung. Regelmäßige Ertragsuntersuchungen der Solar-Fabrik-Anlagen durch das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme belegen die außerordentlich hohen Erträge der Anlagen. Systeme, die vor über 10 Jahren installiert wurden, laufen bis heute kontinuierlich mit hohen Energieerträgen und unterstreichen die Langlebigkeit.

Um ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter zu stärken, hat die Solar-Fabrik in 2010 weitreichende Maßnahmen zur Produktivitäts-steigerung eingeführt und vor wenigen Monaten alle Produktionsstandorte an einem Ort zusammengeführt. Modernste Fertigungstechnologie, eine permanente Weiterentwicklung der Qualitätsmanagementsysteme und zahlreiche weitere Maßnahmen sorgen für hohe Effizienz in der Produktion.

Quelle: Solar-Fabrik AG

You have no rights to post comments