photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Ismaning, 12. Januar 2012, Hanwha SolarOne verlängert die Produktgarantie für seine in China produzierten Solarmodule von fünf auf zwölf Jahre. Es handelt sich hierbei laut Unternehmensangaben, weltweit um die längste gewährte Produktgarantie auf Solarmodule eines Solarmodulherstellers in der Solarbranche. Die bisher dreistufige Leistungsgarantie wurde in diesem Zug durch eine 25-jährige lineare Leistungsgarantie ersetzt. Somit haben Kunden laut Hanwha SolarOne eine bessere Planungs- und Investitionssicherheit.

Ki-Joon Hong, CEO von Hanwha SolarOne: „Hanwha SolarOne bietet Garantieleistungen an, welche die außergewöhnliche Qualität und Verlässlichkeit der unternehmenseigenen Photovoltaik-Module unterstreichen. Die Solarindustrie blickt in eine vielversprechende Zukunft und wir möchten unseren Kunden zeigen, dass sie mit Hanwha SolarOne einen verlässlichen Partner an ihrer Seite haben, der ihnen langfristig hochwertige Produkte und Serviceleistungen bietet.“

Die veränderten Garantiebedingungen für die chinesischen Solarmodule von Hanwha SolarOne treten ab dem ersten Januar 2012 weltweit in Kraft. Die hierbei eingeführte Leistungsgarantie von 25 Jahren beinhaltet, dass im ersten Jahr mindestens 97 Prozent nominale Leistung bei polykristallinen Modulen und 96 Prozent nominale Leistung bei monokristallinen Modulen erbracht werden. Die maximale jährliche Leistungsdegradation wird in den Jahren danach für beide Modultechnologien auf nicht mehr als 0,7 Prozent garantiert. Damit liefern die Hanwha SolarOne Modelle zum Ende ihres 25. Nutzungsjahres noch immer mindestens 82 Prozent ihrer nominalen Ausgangsleistung.

Quelle: Hanwha SolarOne

You have no rights to post comments